Sie sind hier:

Explosion vor Schule : Mindestens sechs Tote bei Anschlag in Kabul

Datum:

Bei einem mutmaßlichen Bombenanschlag auf eine Schule in Kabul sind nach offiziellen Angaben sechs Menschen getötet worden. Zudem habe es elf Verletzte gegeben.

Afghanistan, Kabul: Familienangehörige der Opfer einer Explosion weinen am Ort der Explosion.
Afghanistan, Kabul: Familienangehörige der Opfer einer Explosion weinen am Ort der Explosion.
Quelle: Ebrahim Noroozi/AP/dpa

Bei Explosionen an einer Schule in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind am Dienstag zahlreiche Menschen getötet worden.

Berichte über viele Tote und Verletzte

Laut ersten Angaben der Taliban-geführten Polizei wurden mindestens sechs Menschen getötet und elf weitere verwundet. In örtlichen Berichten war die Rede von bis zu 25 Toten, auch gab es Listen mit einer höheren Zahl von Verletzten.

Insgesamt hätten drei Explosionen das Gymnasium im Westen Kabuls erschüttert. Viele Bewohner des Stadtviertels gehören der schiitischen Hasara-Gemeinschaft an, einer ethnischen und religiösen Minderheit, die häufig von sunnitischen Extremistengruppen wie der Miliz Islamischer Staat angegriffen wird.

Die NATO zog in Afghanistan in den Krieg. Daraus entwickelte sich ein 20 Jahre dauernder Einsatz, der in einer Niederlage endete. Dieser sinnlose Krieg kostete Tausende das Leben.

Beitragslänge:
43 min
Datum:

Dem von den Islamisten geführten Innenministerium zufolge ereigneten sich die Detonationen an einer Mittelschule für Jungen im westlichen Stadtteil Dascht-e Bartschi. Bislang bekannte sich keine Gruppe zu dem Anschlag.

Taliban sperren Gelände ab

Die Taliban sperrten das Gelände ab und nahmen einigen Journalisten ihre Kameras ab, sodass es kaum möglich war, sich ein Bild des Geschehens zu machen.

Die Explosion passierte vor dem Tor, als die Schüler gerade aus der Schule kamen, ich sah viele Menschen vor meinen Augen fallen.
Ein Lehrer der Schule

Vor dem Krankenhaus warteten Dutzende Menschen auf Neuigkeiten zu verwundeten Angehörigen.

Taliban-Kämpfer in Kabul am 21.03.2022

Lage in Afghanistan - Taliban: Widerstand in der Bevölkerung wächst 

Sieben Monate nach der Machtübernahme der Taliban wächst der Unmut der afghanischen Bevölkerung. Die Lage spitzt sich weiter zu, mit Beginn des Frühlings werden Unruhen erwartet.

von Maria Leidinger und Nesar Fayzi

Zuletzt gab es mehrere Anschläge im Westen Kabuls, wo viele Angehörige der schiitischen Hasara leben. Einen Großteil der Angriffe beanspruchte die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) für sich. Die sunnitischen Extremisten betrachten Schiiten als Abtrünnige vom wahren Glauben, obwohl auch sie Muslime sind.

Bei Bombenanschlägen nahe einer Schule ebenfalls in dem Stadtteil im Mai 2021 wurden mindestens 85 Zivilisten - vor allem junge Mädchen - getötet und Dutzende weitere verletzt.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.