ZDFheute

Ärzte besorgt wegen Personallage

Sie sind hier:

Kampf gegen Coronavirus - Ärzte besorgt wegen Personallage

Datum:

Weniger Sorgen als die Geräte bereitet Ärztevertretern bei einer weiteren Ausbreitung des Coronavirus das Personal. Mehr Pfleger müssten intensivmedizinisch geschult werden.

Ein Coronavirus-Intensivbett in Rostock.
Ein Coronavirus-Intensivbett in Rostock.
Quelle: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa

Angesichts eines längerfristigen Kampfes gegen die Coronavirus-Pandemie weisen Ärztefunktionäre auf eine drohende Knappheit von Mitarbeitern in Krankenhäusern hin. Die Ressource Mensch in den Intensivstationen sei knapp, sagt der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin, Michael Pfeifer.

Personal, das nicht intensivmedizinisch ausgebildet sei, müsse frühzeitig geschult werden, damit es in Krisensituationen zusätzlich eingesetzt werden könne.

Coronavirus-Illustration.

Liveblog zur Corona-Krise -
Wie die Welt gegen das Coronavirus kämpft
 

Lockerungen, Suche nach dem Impfstoff, milliardenschwere Wirtschaftshilfen - verfolgen Sie alle Entwicklungen zum Coronavirus in Deutschland und weltweit im Liveblog.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.