Sie sind hier:
Kommentar

Kommentar zur Kanzlerkandidatur - CDU und CSU schieben sich selbst ins Abseits

Datum:

Verheerendes Bild der Selbstbezogenheit: Während Mehrheiten für eine wirkungsvolle Corona-Politik gesucht werden, leistet sich die Union einen zähen Machtkampf.

ZDF-Chefredakteur Peter Frey kommentiert die K-Frage in der Union

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Es ist ein verheerendes Bild der Selbstbezogenheit. Während Mehrheiten für eine wirkungsvolle Corona-Politik gesucht werden, leistet sich die Union einen zähen Machtkampf um die Kanzlerkandidatur

Ohne Vertrauensverlust wird keiner davonkommen

Bis heute Abend ist unklar, wer sich durchsetzt. Ohne Ansehens- und Vertrauensverlust wird nach diesem Streit keiner von beiden davonkommen. Armin Laschet, der Chef der viel größeren CDU, hat seine Kandidatur zu lange herausgezögert und kann jetzt dem Umfrage-König Söder kaum etwas entgegensetzen.

Aber ins Kanzleramt kommt man nicht im Schlafwagen.

Rütteln an den Zäunen wie Schröder, harte Brüche wie Merkel, sogar mit dem Vorgänger Kohl - diese Entschlossenheit scheint Laschet zu fehlen. 

Söder zeigt sich wieder als rücksichtsloser Machtpolitiker

Markus Söder ist anders. Zuletzt hat er fürs Image Bäume umarmt und mit sanfter Stimme die Corona-Politik verkauft. Nach dieser erstaunlichen Wandlung in Stil und Inhalten zeigt sich jetzt wieder der rücksichtslose Machtpolitiker.

Seinen CDU-Amtskollegen lässt er auflaufen, setzt sich über selbstgegebene Versprechen hinweg und erklärt die wichtigsten Entscheidungsgremien der Schwesterpartei kurzerhand für irrelevant. 

Schaden wird nach der Entscheidung bleiben

Verblüfft verfolgt die Republik, wie sich die beiden Vorsitzenden von CDU und CSU bekriegen. Der Schaden wird auch nach der Entscheidung bleiben. Man kann sich kaum vorstellen, wie Laschet nach dieser Demütigung wieder Statur gewinnen soll. Ausgerechnet in der verfahrenstreuen Union hat Söder mit dem Bruch bisher gültiger Regeln in den Werkzeugkasten der Populisten gegriffen. 

Eins ist schon jetzt klar: Der Kandidat aus München hat die CDU gespalten. Die Union der beiden christlichen Parteien wankt. Und die Dame im Kanzleramt schweigt dazu.

Politbarometer 16.04.2021: Kanzlerfrage

ZDF-Politbarometer - Kanzlereignung: Söder klar vor Laschet 

Wer wird Kanzlerkandidat der Union? Markus Söder liegt deutlich vor CDU-Chef Armin Laschet. Das zeigt das aktuelle Politbarometer.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.