Sie sind hier:

Terrorismusvorwürfe : Kasachstan: Hunderte nach Protesten in Haft

Datum:

In Kasachstan sind drei Wochen nach den Protesten Hunderte Menschen im Gefängnis. Die Vorwürfe: Terrorismus und Massenaufruhr.

Bewaffnete Bereitschaftspolizisten halten einen Demonstranten während eines Anti-Terror-Einsatzes in einer Straße nach Zusammenstößen fest.
Während der Proteste in Kasachstan hatte es Hunderte Festnahmen gegeben.
Quelle: Imago

Nach den gewaltsamen Massenprotesten Anfang Januar in Kasachstan sitzen in der früheren Sowjetrepublik laut Behörden Hunderte Menschen wegen Terrorismusvorwürfen im Gefängnis.

Insgesamt fast 1.000 Inhaftierte nach Protesten

Gegen 464 Verdächtige werde wegen Terrorismus und Massenaufruhrs ermittelt, sagte ein Vertreter der Staatsanwaltschaft am Samstag.

Der Auslöser für die massiven Proteste in Kasachstan waren hohe Treibstoffpreise. Die Bevölkerung leidet unter der Korruption des Landes, viele Menschen leben in Armut.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Insgesamt sitzen demnach 970 Menschen im Zusammenhang mit den Protesten in Haft, unter anderem werde ihnen Diebstahl, Waffenbesitz und Störung der öffentlichen Ordnung vorgeworfen.

73 Verdächtige hätten Verletzungen erlitten, sagte der Vertreter der Ermittlungsbehörden, davon 29 Schussverletzungen.

Präsident: "Versuchter Staatsstreich"

Auslöser der massiven Proteste in der rohstoffreichen Ex-Sowjetrepublik Anfang Januar waren gestiegene Gaspreise. Später weiteten sich die Proteste zu regierungskritischen Demonstrationen im ganzen Land aus.

FAQ

Der Plan des Präsidenten - Wer profitiert im Kasachstan-Konflikt?  

Die Lage in Kasachstan eskaliert: Aus Protest gegen teuren Treibstoff ist ein blutiger Konflikt geworden. Der Präsident nutzt das für sich - aber zu welchem Preis? Eine Übersicht.

Präsident Kassym-Schomart Tokajew hatte die Unruhen als "versuchten Staatsstreich" organisierter "terroristischer" Kräfte verurteilt. Laut Behördenangaben wurden bei den Protesten insgesamt 225 Menschen getötet.

Tokajew hatte die Organisation des Vertrags über die kollektive Sicherheit (OVKS) zu Hilfe gerufen. Die Soldaten des Militärbündnisses, das von Russland dominiert wird, hatten sich fast zwei Wochen in Kasachstan aufgehalten. Der Einsatz galt als beispiellos in der Geschichte der OVKS.

Karte: Kasachstan - Hauptstadt Nur-Sultan
Quelle: ZDF
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.