ZDFheute

Giffey will Eltern unterstützen

Sie sind hier:

Kinderbetreuung in Coronakrise - Giffey will Eltern unterstützen

Datum:

Für berufstätige Eltern ist die Schließung von Schulen und Kitas während der Coronakrise eine Herausforderung. Die Familienministerin sagt ihnen Unterstützung zu.

Familienministerin Franziska Giffey.
Familienministerin Franziska Giffey.
Quelle: Jörg Carstensen/dpa/Archiv

Nach der Schließung von Schulen und Kitas in der Coronakrise will Familienministerin Franziska Giffey (SPD) Eltern nicht alleine lassen. Es gebe eine Ausnahmesituation, sagte sie in der ARD.

"Wenn Familien jetzt Schwierigkeiten haben, ihre Kinder zu betreuen, dann ist das keine reine Privatsache, sondern dann muss der Staat unterstützen, dann müssen auch Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber unterstützen." Giffey wies auf die Notwendigkeit einer Notbetreuung von Kindern hin, deren Eltern in "systemrelevanten" Berufen arbeiten.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.