Sie sind hier:

Scharfe Kritik an der Ampel : Fridays for Future: "Geht so nicht weiter"

Datum:

"Fridays for Future"-Sprecherin Neubauer hat sich mit scharfer Kritik an die Regierung Scholz gewandt. "Massiver Widerstand" sei nötig, appellierte sie an die Gesellschaft.

Nordrhein-Westfalen, Oberhausen: Luisa Neubauer, Fridays for Future Aktivistin, zeigt während der Pressekonferenz eine Karte mit Fernstraßenbauprojekten" die gestoppt werden sollen.
800 Kilometer zusätzliche Autobahn: "Fridays for Future"-Sprecherin Luisa Neubauer fordert ein klares Nein dazu.
Quelle: dpa

Die Klimaschutzbewegung Fridays for Future (FFF) fordert einen Stopp des Aus- und Neubaus von Autobahnen in Deutschland. Bis 2030 seien weitere 800 Kilometer an Autobahnen geplant, kritisierte Fridays-for-Future-Sprecherin Luisa Neubauer an diesem Freitag im Oberhausener Gasometer. Sie forderte ein Moratorium, um den Ausbau sofort zu stoppen.

Scharfe Kritik an der Regierung Scholz

Der Bundesregierung warf Neubauer vor, völlig unzureichend gegen den fortschreitenden Klimawandel und wachsende Umweltzerstörung zu agieren. "Es geht so nicht weiter", sagte sie bei der Jahresauftakt-Veranstaltung von Fridays for Future.

Die Klima-Lage ist dramatisch. Es ist 2022 und die Dekade, in der die weltweiten Emissionen halbiert werden müssen. Aber in den vergangenen zwei Jahren sind sie sogar gestiegen.
Luisa Neubauer, Fridays for Future

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) und die Regierung müssten zudem "dieses Greenwashing auf Europaebene stoppen" und mit einem nationalen Ausstieg aus fossilem Gas bis 2035 zeigen, dass "die Energiewende nicht nur nötig, sondern möglich ist."

Annika Rittmann (Fridays for Future) sagt, das 1,5-Grad-Ziel werde mit dem Koalitionsvertrag nicht eingehalten. Die Wahlkampfversprechen der Ampel würden nicht eingehalten werden.

Beitragslänge:
5 min
Datum:

Dringender Appell an Gesellschaft: Laut werden

Zugleich rief Neubauer zu einem "massenhaften Widerstand und Druck seitens der Zivilgesellschaft" auf. Der "nächste globale Klimastreik" stehe für den 25. März an, man fordere alle Menschen zur Teilnahme auf.

Das, was passieren muss, es wird nicht eintreten, ohne dass eine Gesellschaft hier laut wird.
Luisa Neubauer

Die Jahresauftaktpressekonferenz der Klimabewegung fand im Oberhausener Gasometer inmitten der Ausstellung "Das zerbrechliche Paradies" über die Klimageschichte der Erde statt. Höhepunkt der Schau ist eine 20 Meter große, freischwebende Erdkugel in der mehr als 100 Meter hohen Ausstellungshalle.

Klimawissenschaftler spricht von "Notfallmodus"

Der Klimawissenschaftler Niklas Höhne drängte auf eine Abkehr von sogenannten Brückentechnologien bei der Energieversorgung. "Wir befinden uns im Notfallmodus", sagte das Gründungsmitglied des New Climate Institute Köln.

Für halbherzige Kompromisse und Umwege haben wir keine Zeit mehr.
Niklas Höhne, Klimawissenschaftler

Der Klimawandel mit seinen verheerenden Auswirkungen sei weltweit spürbar. Deshalb sollte nicht auf Brückentechnologien wie Gas, sondern sofort auf erneuerbare Energien gesetzt werden.

Klimawandel: Ein farbiges Balkendiagramm vor dunklen, tristen Wolken. Die Balken sind entsprechend der Abweichung der Temperatur vom Mittelwert von 1881 bis 1910 eingefärbt.
Grafiken

ZDFheute-KlimaRadar - Daten zum Klimawandel im Überblick 

Wie hat sich das Klima bereits verändert? Wie könnte es künftig bei Ihnen vor Ort aussehen? Die wichtigsten Zahlen im KlimaRadar von ZDFheute.

von Michael Hörz, Moritz Zajonz
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.