Sie sind hier:

Klimaneutrales Großbritannien - Johnson will Treibhausgase radikal reduzieren

Datum:

Laut Premierminister Johnson wird Großbritannien seine Treibhausgas-Emissionen bis 2030 um zwei Drittel reduzieren. Das ambitionierte Ziel: CO2-Neutralität bis 2050.

Der britische Premierminister Boris Johnson während einer Rede im House of Commons.
Der britische Premierminister Boris Johnson.
Quelle: UK Parliament/Jessica Taylor/Handout via REUTERS

Die britische Regierung hat eine Reduktion ihrer Treibhausgas-Emissionen um mehr als zwei Drittel bis 2030 angekündigt. "Heute übernehmen wir mit einem ehrgeizigen neuen Ziel die Führung, (...) schneller als jede andere große Volkswirtschaft", teilte Premierminister Boris Johnson mit.

Es sei aber eine "globale Anstrengung" notwendig, betonte Johnson und rief die Staats- und Regierungschefs der Welt auf, selbst "ambitionierte Pläne zur Reduzierung von Emissionen vorzulegen und sich Netto-Null-Ziele zu setzen".

Großbritannien will CO2-Neutralität bis 2050

Bis 2030 wolle Großbritannien demnach seine Treibhausgas-Emissionen im Vergleich zu 1990 um 68 Prozent senken und bis 2050 CO2-Neutralität erreichen. Bislang war eine Senkung von 57 Prozent angepeilt.

Am 12. Dezember findet ein unter anderen von Großbritannien organisierter virtueller Climate Ambition Summit (Klimagipfel der Ambitionen) statt. Im November kommenden Jahres ist Großbritannien zudem Gastgeber des Klimagipfels COP26.

Ziele des Pariser Abkommens erreichen

Bei der Klimakonferenz 2021 in Glasgow soll es darum gehen, wie die Staaten ihre Anstrengungen verstärken können, um die im Pariser Klimaabkommen vereinbarten Ziele zu erreichen. In dem Abkommen hatten die Unterzeichner vereinbart, die Erderwärmung auf möglichst 1,5 Grad im Vergleich zum vorindustriellen Zeitalter zu begrenzen.

Johnson hatte im vergangenen Monat einen Plan für eine "grüne Industrielle Revolution" vorgestellt, die ihm zufolge 250.000 Arbeitsplätze schaffen werde. Zu den Maßnahmen zählt die Abschaffung des Verkaufs von Benzin- und Diesel-Fahrzeugen und die Vervierfachung der Offshore-Windenergie innerhalb eines Jahrzehnts.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.