Sie sind hier:

Wer will, wer kann mit wem? - Koalitionspoker im Endspurt vor der Wahl

Datum:

Scholz will mit den Grünen, FDP-Chef Lindner kündigte harte Verhandlungen an - im Endspurt vor der Wahl haben die Parteien Aussagen zu möglichen Koalitionen gemacht.

Showdown der drei Kandidierenden im Wahlkampf, der damit endgültig vorbei ist.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Bei letzten öffentlichen Auftritten vor der Wahl haben die Kandidaten an diesem Samstag noch einmal für sich und ihre Programme geworben. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) trat gemeinsam mit Unionskanzlerkandidat Armin Laschet in dessen Heimatstadt Aachen auf und bat die Wählerinnen und Wähler um Unterstützung.

"Es geht morgen darum, dass Deutschland stabil bleibt", sagte die Kanzlerin und forderte: "Beide Stimmen für die CDU." Vor dem Hintergrund der schlechten Umfragewerte für die Union fügte Merkel hinzu: "Die zweite (Stimme) für Armin Laschet, damit Armin Laschet Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland werden kann."

Scholz will mit den Grünen

SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz bekräftigte seinen Wunsch nach einer Koalition mit den Grünen. "Das ist meine Lieblingskoalition", sagte Scholz am Samstag bei seinem letzten Termin vor der Bundestagswahl in seinem Wahlkreis in Potsdam.

Auch bei inhaltlichen Fragen des Politbarometers: Olaf Scholz wird etwa die höchste Glaubwürdigkeit, der größte Sachverstand und das größte Problemlösungsvermögen zugemessen.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Scholz betonte in einem Interview auch sein gutes Verhältnis zu FDP-Chef Christian Lindner. Der FDP könnte nach der Bundestagswahl als potenzieller Koalitionspartner eine entscheidende Rolle bei der Regierungsbildung zukommen.

FDP kündigt harte Haltung in Verhandlungen an

FDP-Chef Lindner kündigte einen Tag vor der Wahl wiederum eine harte Haltung in möglichen Verhandlungen über eine Regierungsbildung an. So wie die FDP 2017 Gespräche über eine Jamaika-Koalition mit der Union und den Grünen abgebrochen habe, weil Deutschland "auf einen grün-schwarzen Linksdrift mit marginaler FDP-Beteiligung" geschickt worden wäre, so würde man auch diesmal standhaft sein.

Wir sind auch 2021 nicht bereit, unser Land auf einen Linksdrift zu schicken.
FDP-Chef Christian Lindner

Im Wahlkampfendspurt geben die Kandidat*innen auf den Marktplätzen nochmal alles. Doch wie ist die Stimmung bei den Deutschen selbst? Was erwarten die Menschen von der nächsten Regierung?

Beitragslänge:
4 min
Datum:

Man sei nur bereit für "eine Regierung der Mitte", in der es keine Steuererhöhungen und kein Aufweichen der Schuldenbremse geben werde. Lindner bezog kritisch Stellung zur SPD und zu den Grünen, mit denen die Liberalen nach der Wahl am Sonntag möglicherweise eine Ampel-Koalition bilden könnten. Diesen beiden Parteien unterstellte er bei seinem letzten Auftritt vor der Wahl, sie seien "sperrangelweit offen" für eine Koalition mit der Linken.

Baerbock: Zerbreche mir nicht den Kopf über Koalition

Die Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock will sich bislang nicht den Kopf über eine mögliche Koalition nach der Bundestagswahl zerbrechen. "Ich mache bis zur letzten Minute Wahlkampf", sagte sie am Samstag in Potsdam bei einem Treffen mit Bürgern.

Eine echte Erneuerung gebe es nur mit starken Grünen. Sie beteilige sich nicht an den Gedankenspielen anderer. Sie wolle den letzten Tag vor der Stimmabgabe mit den Potsdamern ins Gespräch kommen.

Der Wahlkampf der Parteien geht zu Ende und die Spitzenkandidat*innen aller im Bundestag vertretenen Parteien diskutieren ein letztes Mal vor der Bundestagswahl 2021 ihre Positionen.

Beitragslänge:
90 min
Datum:
ZDFheute Update

Nachrichten | In eigener Sache - Jetzt das ZDFheute Update abonnieren 

Wie laufen die Gespräche über eine neue Regierung? Verpassen Sie nichts mit unserem kompakten Nachrichtenüberblick am Morgen und Abend. Jetzt bequem und kostenlos abonnieren.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.