Sie sind hier:
Kommentar

Basta, Herr Schröder! : Der Altkanzler muss in Russland kündigen

Datum:

Putin bombt - und Altkanzler Gerhard Schröder behält von seinen Gnaden Führungspositionen bei Nord Stream 2 und der russischen Ölfirma Rosneft. Das geht gar nicht mehr.

Kommentar von Peter Kunz zu Gerhard Schröder
Kommentar von Peter Kunz zu Gerhard Schröder
Quelle: ZDF/imago

Made in Hannover. Das war mal ein Markenzeichen in der deutschen Politik. Ob für SPD, CDU oder selbst bei Bündnis90/Die Grünen. Einer aus Niedersachsen wurde dann auch Kanzler, der Sozialdemokrat Gerhard Schröder im Jahr 1998. Damals verkörperte er den Aufbruch, nach 16 Jahren Kohl mit viel Mehltau am Ende.

Schröder, ein Schlachtross aus Niedersachsen, der Hemdsärmel und Brioni kombinierte, ein Chauvi mit Charakter und Chuzpe. Der Genosse der Bosse. Wie sehr das sein Leben nach dem Amt bestimmen würde, war da noch nicht klar. Heute ist Schröder länger in Diensten russischer Pipelinebetreiber und Gasversorger, als er vorher Kanzler war.

Entfremdung der SPD zu Schröder auf dem Höhepunkt

Nachdem die Putin-Versteher inzwischen mit ihrem Latein ans Ende angekommen sind, muss es den Schröder-Verstehern jetzt ähnlich gehen. Als der Altkanzler vor ein paar Wochen forderte, dass bitte auch das "Säbelrasseln aus der Ukraine" aufhören solle, hatten die meisten Kritiker seinen Podcast mit diesem heftig angeprangerten Satz gar nicht gehört. Die Aussage war durchaus aus dem Zusammenhang gerissen. Aber selbst aus der SPD kamen solche Stimmen: "Ich habe keine Zeit, mir 20 Minuten Schröder am Stück anzuhören."

Die Entfremdung ist inzwischen auf dem Höhepunkt: Auch Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) forderte am Wochenende, dass Gerhard Schröder seine Ämter bei russischen Gas- und Ölversorgern niederlegen solle. Nichts hört man allerdings bisher vom Altkanzler.

Archiv: Gerhard Schröder (SPD), Bundeskanzler a.D., aufgenommen am 09.12.2021

Umgang mit Russland - Kritik und Lob für Baerbock von Schröder 

Dass Außenministerin Baerbock die Ukraine vor Russland besuchte, sieht Altkanzler Schröder als "kleine Provokation". Gleichzeitig lobt er die Grünen-Politikerin.

Nun ist es vermutlich auch nicht einfach, durch Selbstkündigung auf einige Hunderttausend Euro Zusatzverdienst im Jahr zu verzichten. Die Direktorin des russischen Staatstheaters CIM hat allerdings gerade vorgemacht, wie es geht. Sie legte ihren Job nieder mit den Worten: "Ich will nicht in Diensten eines Mörders stehen und von ihm mein Gehalt beziehen."

Schröder sollte seinen Mut gebrauchen

Das war tapfer und mutig. Gerhard Schröder allerdings müsste noch nicht einmal Mut beweisen, denn Moskau wird sicher nicht Gift auf seine Unterwäsche träufeln lassen wie bei Nawalny. Die "Silowiki", die Staatsmafia rund um den Präsidenten, werden vermutlich kein Rollkommando extra nach Hannover schicken.

Mut hatte der frühere Kanzler Schröder früher einmal. Den Mut, auch gegen Widerstand in seiner Partei Reformen umzusetzen, die Deutschland damals auf einen guten Weg brachten. Den Wagemut, das politische Überleben an seinen Politikentwurf zu knüpfen - und damit bei vorgezogenen Neuwahlen knapp zu verlieren.

Ich bekenne gern: Ich habe Gerhard Schröder mit aller bewahrten journalistisch-kritischen Distanz geschätzt. Auch wenn mir manches Gebaren und die gern gepflegte Testosteron-Attitüde fremd blieben. Bei einem recht persönlichen Gedankenaustausch auf dem Weg nach Moskau hat mich der Mensch Schröder für sich eingenommen.

Im Anschluss an ein Interview im Regierungsflieger blieben wir beim beginnenden Landeanflug nebeneinander angeschnallt - und die Wartekreisel über dem Kreml dauerten etwas länger, gaben uns Zeit zum Gespräch. Diesen Schröder würde ich gern in Erinnerung halten.

Bitte keine weiteren Liebesgrüße nach Moskau

Damals, im Februar 1999, wurde der Kanzler von Russlands Präsident Boris Jelzin empfangen. Über ihn und auch über den Besuch wachte zu der Zeit Noch-Geheimdienstchef Wladimir Putin. Im selben Jahr übernahm Putin dann die Herrschaft über Russland - und die Männerfreundschaft zwischen Schröder und Putin begann. Mütterchen Russland zog den deutschen Regierungschef immer enger an die Brust.

Sehr geehrter Herr Bundeskanzler Schröder: Lassen Sie es gut sein mit den Liebesgrüßen nach Moskau! Zeigen Sie, dass Sie ein lupenreiner Demokrat bleiben wollen und distanzieren sich von dem lupenreinen Despoten Putin. Sie haben den Rest Ihres guten Rufes zu verteidigen, Putin hat seinen unwiederbringlich verloren. Sie müssen ihm ja privat nicht die Freundschaft kündigen. Aber Sie müssen öffentlich und endlich Ihren russischen Bossen "Doswidanja" sagen und die Ämter niederlegen.

Peter Kunz ist Leiter des ZDF-Landesstudios Niedersachsen und war während der Kanzlerschaft Gerhard Schröders von 1998 bis 2000 Hauptstadt-Korrespondent.

Aktuelle Meldungen zu Russlands Angriff auf die Ukraine finden Sie jederzeit in unserem Liveblog:

Atomkraftwerk Saporischschja am 08.03.2022
Liveblog

Russland greift die Ukraine an - Aktuelles zum Krieg in der Ukraine 

Russlands Angriff auf die Ukraine dauert an. Es gibt Sanktionen gegen Moskau, Waffen für Kiew. Aktuelle News und Hintergründe zum Krieg im Blog.

Aktuelle Nachrichten zur Ukraine

Ukraine, Donezk: Ein ukrainischer Soldat steht an der Trennlinie zu pro-russischen Rebellen in der Region Donezk. In der Ukraine-Krise haben die USA und Russland bei Gesprächen in Genf zunächst auf ihren bekannten Standpunkten beharrt.
Thema

Nachrichten | Thema - Alles zum Russland-Ukraine-Konflikt 

Russland führt Krieg gegen die Ukraine. Es gibt zahlreiche Sanktionen des Westens gegen Russland und in der Nato abgestimmte Waffenlieferungen an die Ukraine. Alle Nachrichten und Hintergründe.

Sachsen-Anhalt, Bad Lauchstädt: Ein Manometer zeigt den Druck im Erdgasnetz auf dem Gelände des Untergrund-Gasspeichers der VNG AG an.
Grafiken

Gasspeicher und Pipelines - Wie es um unsere Gasversorgung steht 

Geht Deutschland im kommenden Winter das Gas aus? Wie voll sind die Gasspeicher? Kommt noch Gas aus Russland? Zahlen zur Gasversorgung in Deutschland in interaktiven Grafiken.

von H. Koberstein, N. Niedermeier, M. Zajonz
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.