ZDFheute

Weltweit weniger Kriege und Konflikte

Sie sind hier:

Konfliktbarometer 2019 - Weltweit weniger Kriege und Konflikte

Datum:

Weltweit geht die Zahl der Kriege und Konflikte laut dem Heidelberger Konfliktbarometer zurück.

Bombenangriff in Idlib/Syrien (Archiv)
Bombenangriff in Idlib/Syrien (Archiv)
Quelle: Moawia Atrash/ZUMA Wire/dpa

Der Nahe Osten und Nordafrika sind 2019 die Regionen mit den meisten Kriegen gewesen. Laut Konfliktbarometer wurden insgesamt acht Kriege in Afghanistan, Ägypten, Syrien, Libyen, Jemen und der Türkei geführt, wie das Heidelberger Institut für Internationale Konfliktforschung (HIIK) mitteilte.

Weltweit gesehen sei die Zahl der Kriege von 16 auf 15 zurückgegangen. 2017 hatten die Politikwissenschaftler noch 20 Kriege gezählt. Konflikte im Sudan, in Äthiopien und Nigeria werden nicht mehr als Kriege eingestuft.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.