Sie sind hier:
Interview

Politikwissenschaftler Korte - "Wir sehen Szenarien des Machtverfalls"

Datum:

Die Union zwischen Aufbruch, Streit und Frust. Kanzlerkandidat Laschet zwischen Absturz und Neuanfang. Im Interview mit ZDFheute erklärt Politologe Korte die Lage bei CDU und CSU.

Der Politikwissenschaftler Professor Karl-Rudolf Korte erklärt die Machtszenarien der Unionsfraktion nach dem Wahlergebnis. CDU-Chef Armin Laschet müsse um jeden Millimeter ringen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Der Wahlausgang ist für die Union und ihren Kanzlerkandidaten Armin Laschet schwer zu verdauen. Personalquerelen, Sticheleien und offene Kritik prägen die Tage nach der Bundestagswahl. Dass der neue Vorsitzende der Unionsfraktion im Bundestag nur durch einen schwierigen Kompromiss bestimmt werden konnte, zeigt wie schwer die Zerwürfnisse bei Christsozialen und Christdemokraten sind.

Der Politikwissenschaftler Karl-Rudolf Korte ordnet die Verwerfungen, Konfliktlinien und Probleme der Union ein. Sehen Sie das ganze Interview im Video oben oder lesen Sie hier wichtige Aussagen.

Das sagt Karl-Rudolf Korte ...

... zur Lage von Armin Laschet:

"Wir sehen Szenarien des Machtverfalls. Da muss ja offenbar jeder Millimeter erobert werden, aus Laschets Sicht, dass er sich so durchsetzen kann, als Verhandlungspartner zur Verfügung zu stehen. Es deutet nicht viel darauf hin, dass er große Unterstützung hat.

Für einen großen Wahlsieger wären diese Themen überhaupt nicht wichtig, dann wäre von ihm bestimmt worden, wer Fraktionsvorsitzender wird und der wäre dann für ein Jahr gewählt worden. Aber das ist nicht erfolgt, er muss um jeden Millimeter ringen."

Stefan Leifert, Leiter des ZDF-Landesstudio Bayerns, charakterisiert das Verhalten von Markus Söder als maximales Abrücken. Söder wolle Laschet als "stillosen Verlierer" darstellen und sich als starker Mann in der künftigen Union etablieren, so Leifert.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

... zu den Veränderungen im Parteiensystem in Deutschland:

"Wir haben eine Niederländisierung. Es sind jetzt mehr Parteien da, für jeden etwas dabei, in einer bunten Mittigkeit. Was uns vom Ausland unterscheidet, ist diese Mittigkeit, die wir haben. Die Extreme werden ja immer kleiner bei uns, das ist bei anderen nicht so. Wir haben ein multipolares System, lagerübergreifend, mit breiter Mitte. Die anderen haben eher polare Systeme, in denen sich Extreme und andere Parteien gegenüberstehen."

... zur Rolle von CSU-Chef Markus Söder:

"Das ist Söder live. In seiner kalkulierten Herzlichkeit gegenüber Herrn Laschet, was aber nicht dazu führt, dass man die Schwestern als Gemeinschaft wahrnimmt, sondern in der Tat nach wie vor unterschiedlich. Das haben wir als Wählerinnen und Wähler auch gespürt, dass er doch der Schatten-Kanzlerkandidat bis zum Schluss geblieben ist.

Ganz anders war das beispielsweise bei der SPD, dieses mal, sie hat früher genau dieses Spiel gespielt. Das sind sehr unterschiedliche Signale (von Söder, Anm. d. Red.) und das setzt Armin Laschet sehr zu."

Das Interview führte Daniel Bröckerhoff.

Markus Söder
Kommentar

Markus Söders Taktik - Munition für die Laschet-Gegner 

Es klingt nach dem Anfang vom Ende der Loyalität: CSU-Chef Söder macht CDU-Chef Laschet das Leben maximal schwer und lässt ihn wie einen Realitätverweigerer aussehen.

von Stefan Leifert
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.