Sie sind hier:

Zahlreiche Tote : Trotz Ächtung: Der Einsatz von Minen nimmt zu

Datum:

Landminen sind besonders heimtückische Waffen. Vor 25 Jahren wurden sie deshalb durch den Ottawa-Vertrag international geächtet. Doch ihr Einsatz weltweit nimmt zu.

Minenräumen in Afghanistan
In Afghanistan liegen besonders viele Minen. Die Räumung ist überlebenswichtig.
Quelle: dpa

25 Jahre nach der internationalen Übereinkunft über die Ächtung von Antipersonenminen steigt der Einsatz von Sprengfallen wieder an. Darauf weisen das Auswärtige Amt und die Hilfsorganisation Handicap International zum Jahrestag der Ottawa-Konvention hin.

Die Konvention, sie wurde am 3. Dezember 1997 unterzeichnet, verbietet den Einsatz, die Produktion, Lagerung und Weitergabe von Minen. Bestehende Lagerbestände müssen innerhalb von vier Jahren vernichtet werden. Bislang traten 164 Staaten dem im kanadischen Ottawa verabschiedeten Vertrag bei. Zu den Staaten, die ihn bislang nicht unterzeichnet haben, zählen unter anderem China, Russland und die USA.

Auch in der Ukraine liegen zahlreiche Landminen, die geräumt werden müssen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:


Die Staatsministerin im Auswärtigen Amt, Katja Keul (Grüne), bezeichnete den Vertrag als "unverzichtbares Instrument" im Kampf gegen Landminen. Heute seien insbesondere die vom Islamischen Staat (IS) befreiten Gebiete in Syrien und im Irak sowie weite Landesteile Afghanistans mit Sprengfallen belastet.

Wir haben viel erreicht, aber es ist noch viel zu tun.
Katja Keul, Auswärtiges Amt

Handicap International: Drei Viertel der Opfer sind Zivilisten

Rund drei Viertel der durch Minen verletzten oder getöteten Menschen seien Zivilisten, knapp die Hälfte von ihnen Kinder, erklärte die Leiterin der politischen Abteilung von Handicap International, Eva Maria Fischer. In rund 60 Ländern weltweit leiden Menschen laut Auswärtigem Amt unter explosiven Hinterlassenschaften vergangener oder aktueller bewaffneter Konflikte.

Mindestens 5.544 Menschen wurden laut "Landminen Monitor" 2021 Opfer der geächteten Sprengkörper. 2.182 von ihnen starben demnach an den Verletzungen.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.