Sie sind hier:

Für Parteivorsitz nominiert : Möglicher Co-SPD-Chef: Das ist Lars Klingbeil

Datum:

Unter Martin Schulz wurde er Generalsekretär, organisierte dann dessen Nachfolge. Nun könnte er gemeinsam mit Saskia Esken SPD-Vorsitzender werden. Das ist Lars Klingbeil.

Lars Klingbeil organisierte den zurückliegenden SPD-Wahlkampf, der nun wohl Olaf Scholz ins Kanzleramt führt. Jetzt soll der Generalsekretär zum Co-Vorsitzenden werden. Er gehört in der SPD zum eher konservativen Seeheimer Kreis, gilt als Pragmatiker.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Als Lars Klingbeil Ende 2017 SPD-Generalsekretär wurde, sollte er eigentlich die Erneuerung der Partei in der Opposition organisieren. Stattdessen

  • führte er bald Verhandlungen über die Neuauflage der großen Koalition,
  • unterstützte gleich eine ganze Reihe von Parteivorsitzenden bei der Einarbeitung,
  • organisierte schließlich den jüngsten Bundestagswahlkampf, an dessen Ende die SPD wider Erwarten stärkste Kraft wurde.

Der bisherige Generalsekretär Lars Klingbeil und Parteichefin Saskia Esken wollen die SPD künftig gemeinsam führen. Gewählt wird die Doppelspitze auf einem SPD-Parteitag Anfang Dezember.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Nachdem das Parteipräsidium am Vormittag Klingbeil gemeinsam mit Saskia Esken als Parteivorsitzende vorgeschlagen hat, könnte der 43-Jährige bald aus seiner Organisator- und Vermittlerrolle auf den SPD-Chefsessel wechseln.

Klingbeil wägt ab, bevor er redet

Der verheiratete Niedersachse, der dem konservativen Seeheimer Kreis innerhalb der SPD angehört, ist kein Generalsekretär alter Schule - kein Wadenbeißer, der unablässig gegen den politischen Gegner ätzt. Stattdessen wägt Klingbeil seine Worte stets ab, ist nicht leicht aus der Ruhe zu bringen. Attacke kann er auch, bleibt dabei aber klar und sachlich.

Klingbeil wurde in Soltau geboren und wuchs im benachbarten Munster auf, einer Kleinstadt mit einem der größten Bundeswehrstandorte Deutschlands. Sein Vater arbeitete als Berufssoldat, seine Mutter als Einzelhandelskauffrau. Klingbeil engagierte sich als Schülersprecher und trat 1996 in die SPD ein.

Arbeit im Wahlkreisbüro Gerhard Schröders'

Seinen Zivildienst absolvierte Klingbeil, der früher ein Augenbrauenpiercing trug und in verschiedenen Bands Gitarre spielte, in der Bahnhofsmission Hannover. In der Stadt studierte er auch Politikwissenschaft, Geschichte und Soziologie. Nebenher arbeitete Klingbeil im Wahlkreisbüro des damaligen SPD-Bundeskanzlers Gerhard Schröder und machte Kommunalpolitik.

Lars Klingbeil wird von der SPD offiziell als nominierter Co-Chef vorgestellt. Was das genau für die SPD bedeutet, dazu ZDF-Korrespondent Klaus Brodbeck.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Nach mehreren USA-Aufenthalten und einem Nachrücker-Gastspiel 2005 sitzt Klingbeil seit 2009 für seine Heimatregion im Bundestag, wo er vor allem Digital- und Verteidigungsthemen beackert. Er veröffentlicht über die Pflichtangaben hinausgehende Details zu seinen Einkünften und zu Lobby-Kontakten.

Unter Martin Schulz zum Generalsekretär berufen

Klingbeil war noch keine 40, als ihn der damalige Parteivorsitzende Martin Schulz für den Generalsekretärsposten nominierte. Die SPD hatte gerade das schlechteste Bundestagswahlergebnis ihrer Geschichte eingefahren, der Gang in die Opposition schien ausgemacht.

Dann ging es Schlag auf Schlag: Die Jamaika-Verhandlungen platzten, die SPD entschied sich unter Schmerzen, die GroKo wieder aufleben zu lassen. Rund zwei Monate nach Klingbeils Wahl zum Generalsekretär warf Schulz hin.

Es folgten diverse kommissarische Vorsitzende und dazwischen ein gutes Jahr unter Andrea Nahles, schließlich die Suche nach einer neuen SPD-Spitze mit zahlreichen Bewerberinnen und Bewerbern, die sich in einer langen Tournee der Basis präsentierten.

SPD-Schriftzug

Nachrichten | Thema - SPD 

Die SPD ist die älteste Partei Deutschlands. Olaf Scholz ist als Kanzler Nachfolger von Angela Merkel. Lars Klingbeil führt mit Saskia Esken die Partei. News...

SPD-Wahlerfolg unter anderem Klingbeils Vermittlungstalent zu verdanken

Dass Klingbeil damals mangels einer Ko-Kandidatin nicht selbst antrat, könnte letztlich ein Glücksfall für die Partei gewesen sein. Denn so konnten sich die in der Parteiarbeit unerfahrenen Sieger Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken auf den krisenerprobten General stützen.

Dass die SPD im Wahlkampf 2021 so geschlossen wirkte, ist auch Klingbeils Vermittlungstalent zu verdanken. Die beiden links zu verortenden Parteivorsitzenden und der konservativere Kanzlerkandidat Olaf Scholz, der ihnen im Mitgliederentscheid unterlegen war - das hätte durchaus schiefgehen können.

Bei dem SPD-Parteivorsitz handele sich um ein "reizvolles Amt", hatte Klingbeil im Vorfeld geäußert. Nun könnte er mit Saskia Esken auf dem Parteitag vom 10. bis 12. Dezember in dieses Amt gewählt werden - auch wenn zumindest rein formell andere Kandidaten zur Wahl antreten dürfen.

Neue Parteiführung - SPD-Präsidium schlägt Klingbeil und Esken vor 

Das SPD-Präsidium schlägt den bisherigen Generalsekretär Lars Klingbeil und Parteichefin Saskia Esken als neues Führungsduo der Sozialdemokraten vor.

Videolänge
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.