ZDFheute

Laschet sieht sich in guter Ausgangsposition

Sie sind hier:

Wer wird CDU-Chef? - Laschet sieht sich in guter Ausgangsposition

Datum:

CDU-Parteivorsitz? Kanzlerkandidatur der Union? NRW-Ministerpräsident Armin Laschet sieht sich im Rennen um beide Ämter vorne - trotz Kritik an seinem Corona-Krisenmanagement.

Armin Laschet spricht im Landtag.
Trotz Kritik am Umgang mit der Corona-Pandemie sieht sich Armin Laschet im Rennen um Parteivorsitz und Unions-Kanzlerkandidatur vorne.
Quelle: Rolf Vennenbernd/dpa

Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet sieht sich in einer guten Ausgangsposition im Ringen um den CDU-Vorsitz und die Kanzlerkandidatur der Union. Der "Passauer Neuen Presse" sagte er:

Es ist sicherlich von Vorteil, schon einmal eine Wahl gewonnen zu haben und Erfahrung im Regieren eines Landes mit 18 Millionen Einwohnern zu haben
Armin Laschet, NRW-Ministerpräsident

Auf der Regierungsarbeit in NRW liege derzeit seine "ganze Konzentration". Dazu, dass seine Mitbewerber Friedrich Merz und Norbert Röttgen offen für Schwarz-Grün auch im Bund sind, sagte Laschet: "Über Koalitionen redet man nach der Wahl." Außerdem verwies er an die "reibungslos funktionierende" Koalition in NRW.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Über den Nachfolger von CDU-Chefin und Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer soll im Dezember entschieden werden. Laschet selbst kandidiert im Team mit Bundesgesundheitsminister Spahn.

Hans warnt vor endlosen Debatten über Parteivorsitz

Derweil hat der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans - Mitglied im Parteipräsidium der CDU - seine Partei davor gewarnt, ihre aktuell guten Umfragewerte im Sommerloch mit Debatten über den Parteivorsitz zu zerreden.

Gleichzeitig plädierte er dafür, dass sich alle Bewerber schnellstmöglich zusammensetzen, "um die aktuelle Situation zu beratschlagen und die kommenden Wochen und Monate zu planen", um gemeinsam mit der Noch-Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer "den Zeitraum und das Vorgehen bis zum Parteitag zu gestalten".

Rollentausch im Team Laschet-Spahn?

Was die Team-Kanditatur Laschet-Spahn betrifft, wird derzeit hinter vorgehaltener Hand darüber diskutiert, ob es im Team Laschet-Spahn noch einen Rollentausch geben könnte - und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn an Stelle von Laschet als CDU-Chef kandidieren könnte.

Der Mitbewerber um den CDU-Vorsitz Friedrich Merz verteidigt Laschet: "Ich finde, er wird da teilweise unfair kritisiert."

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Hintergrund sind sinkende Beliebtheitswerte Laschets im Verlauf der Corona-Pandemie und der Verwurf, ein schlechter Krisenmanager zu sein sowie seine schlechten Werte bei der Frage der Kanzlerkandidatur im Vergleich zum CSU-Chef und bayerischen Regierungschef Markus Söder.

Und was ist mit Söder?

In der CSU wird derzeit die Forderung aus der CDU zurückgewiesen, dass Parteichef Markus Söder sich noch vor dem CDU-Parteitag im Dezember zur Frage eigener Kanzler-Ambitionen erklären soll. Der CSU-Bundestagsabgeordnete Max Straubinger:

Die CDU muss erst einmal ihre Führungsfrage klären. Danach reden wir darüber, wer die Union in die Bundestagswahl führt.
Max Straubinger, CSU

Söder selbst hatte bisher von einer Klärung der Frage im Januar 2021 gesprochen. Straubinger sagte: "Markus Söder muss sich nicht vorher erklären. Die Nervosität im Merz-Lager ist offenbar groß." Laschet selbst sagte zur K-Frage: "Die Kanzlerkandidatur werden wir mit der CSU beraten und sicher einvernehmlich klären, wenn sie ansteht."

Politik | Berlin direkt -
Die CDU, der Machtkampf und die Krise
 

Videolänge:
20 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.