Sie sind hier:

Kanzlerkandidatur der Union : Laschet: Entscheidung "in den nächsten Tagen"

Datum:

CDU-Chef Armin Laschet hat eine Entscheidung über die K-Frage der Union für die nächsten Tage angekündigt. Eine Schlüsselrolle soll die Parteispitze spielen, nicht die Fraktion.

Die Entscheidung über die Kanzlerkandidatur soll "in den nächsten Tagen" fallen, sagt Laschet in der ZDF-Sendung "Berlin direkt". Bereits an diesem Montag solle das CDU-Präsidium beratend tätig werden. Dort solle allerdings noch keine Entscheidung fallen. "Wir werden keine Beschlussfassung machen, aber ein Meinungsbild einholen", so Laschet. Die Zeit müsse man sich jetzt nehmen.

Auch die Bundestagsfraktion von CDU und CSU soll offenbar gefragt werden, eine Kampfabstimmung will Laschet aber offenbar nicht. "Die Fraktion wird natürlich einbezogen, aber es entscheiden die Parteien." Auf Nachfrage nennt Laschet Präsidium und Bundesvorstand als die letztendlichen Entscheidungsgremien.

Armin Laschet und Markus Söder am 11.04.2021 in Berlin

K-Frage in der Union - Söder gegen Laschet: Machtkampf mit Lächeln 

Kein Datum, aber zumindest gibt es nun offiziell zwei Kandidaten: Armin Laschet und Markus Söder wollen Kanzlerkandidat der Union werden. Entschieden ist der Machtkampf aber nicht.

von Kristina Hofmann

Söder hat deutlich bessere Umfragewerte

Laschets Konkurrent um die Kanzlerkandidatur, CSU-Chef Markus Söder, hatte am Sonntag stärker die Rolle von Parteimitgliedern und der Fraktion betont. Er werde die Kanzlerkandidatur übernehmen, wenn die CDU es wolle. Bei den eigenen Anhängern ist Söder laut Umfragen deutlich beliebter als Laschet.

Auch in der Gesamtbevölkerung liegt Söder in den Umfragen vorn. Am Sonntag war eine WDR-Umfrage bekannt geworden, die Laschet in Nordrhein-Westfalen dramatische Einbußen bei der Beliebtheit bescheinigte.

Laschet pocht auf Einigkeit

Allerdings ist Laschet der Vorsitzende der weitaus größeren Schwesterpartei. Zuletzt hatte er stets betont, die CDU habe das Vorgriffsrecht auf die Kanzlerkandidatur. Im ZDF-Interview äußerte sich Laschet allerdings deutlich defensiver:

Vorgriffsrecht ist ein schönes Wort, aber am Ende muss das von allen getragen werden.
Armin Laschet, CDU-Vorsitzender
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.