Sie sind hier:

Laschets Wahlkampf - Strategiewechsel? Welcher Strategiewechsel?

Datum:

Intern hat es gewirkt. Das erste Fernseh-Triell vor der Bundestagswahl hat Armin Laschet Luft verschafft. Zumindest in der Partei. Inhaltlich wird ein Kurs weiter gesucht.

CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet will neue Dynamik in seinen Wahlkampf bringen, präsentiert ein Team, das ein Klimaschutzpaket ausgearbeitet hat. SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz ist im Aufwind, sieht sich zum Thema "Rot-Rot-Grün" mit Fragen …

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Am Tag danach nur Lob. Jedenfalls aus der eigenen Partei. "Das hat Armin Laschet gut gemacht", sagte Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier vor der CDU-Präsidiumssitzung. Auch an der Parteibasis würde man das so sehen. Selbst CSU-Vorsitzender Markus Söder sprach von einem "starken Auftritt" und einer "guten Basis" für die nächsten vier Wochen.

Tobias Hans, Ministerpräsident im Saarland, hatte vor wenigen Tagen den Wahlkampf der Union noch kritisiert. Am Montag war er nun "sehr begeistert" von dem Auftritt des CDU-Kanzlerkandidaten Laschet beim ersten TV-Triell bei RTL/ntv mit Konkurrentin Annalena Baerbock (Grüne) und Konkurrent Olaf Scholz (SPD). Dieser Auftritt könne die Basis motivieren, so Hans. "Und die schlechte Stimmung, die wir derzeit haben, drehen."

Laschet: "Sie glauben immer noch an Umfragen"

Von schlechter Stimmung will Armin Laschet allerdings nichts wissen. Am Tag danach konterte er die Frage eines Journalisten nach den stockenden Umfragewerten mit dem Vorwurf: "Sie glauben immer noch an Umfragen!“ Dass diese auch nach der Fernsehsendung nicht besser wurden, frustriere ihn nicht. Fünf Millionen Menschen hätten das erste Triell gesehen. "Um diese Menschen gehe es", sagt Laschet.

Die Union sackt in den Umfragen ab, vor allem die CSU kritisiert die CDU. Berlin direkt über den stotternden Wahlkampf von Union und Armin Laschet.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Man hätte glauben können, der etwas aggressivere Auftritt Laschets gestern und die Pressekonferenz heute sei ein Strategiewechsel im Wahlkampf der Union oder ein Eingehen auf die parteiinternen Kritiker. Laschet wollte diesen Eindruck jedoch vermeiden. Die Flutkatastrophe, Afghanistan, all diese Krisen hätten den Wahlkampf zwar dramatischer gemacht: "Das ändert den Wahlkampf, aber das ändert nicht die Strategie."

CDU-Kanzlerkandidat Laschet ist unter Druck und SPD-Kandidat Scholz führt in den Umfragen. ZDF-Hauptstadtkorrespondent Theo Koll mit einer Zwischenbilanz zum Bundestagswahlkampf.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Trotzdem stellte er heute ein neues Klimaschutzprogramm zu den erneuerbaren Energien vor und formulierte Schwerpunkte des Wahlkampfs der nächsten Wochen. Trotzdem präsentierte er heute erstmals CDU-Köpfe, die für das Thema Klima stehen sollen. Aber, so Laschet:

Das ist keine Reaktion auf andere.
Armin Laschet

Er sei schon immer ein "Teamplayer" gewesen, sagte Laschet. Deswegen das Kompetenzteam. Am Klimathema arbeite man "zur Vorbereitung von Koalitionsgesprächen" seit Mai, so Laschet. Deswegen jetzt das Programm.

Solarenergie und Windkraft

Möglichst schnell 100 Prozent - CDU will Strom nur aus Erneuerbaren Energien 

Die CDU hat ein Konzept für die Umstellung auf Erneuerbare Energien vorgestellt. Demnach sollen 100 Prozent des Strombedarfs in Deutschland auf diese Art gedeckt werden.

Keine großen Namen im Kompetenzteam Klima

Ein Wahlkampfteam, sogar ein Schattenkabinett zu präsentieren, war in der Partei oft gefordert worden. Bislang war nur bekannt, dass Friedrich Merz in einer künftigen Laschet-Regierung eine Rolle spielen soll.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, mit dem Laschet für die Parteispitze noch Anfang des Jahres im Team angetreten war, spielt keine besondere mehr. Nun also die ersten neuen Köpfe seines Kompetenzteams, weitere sollen je nach Thema in den nächsten Wochen hinzukommen.

Der Unmut innerhalb der Union wird immer lauter. Viele fragen sich, ob Armin Laschet der richtige Kanzlerkandidat ist.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Dabei setzt Laschet nicht auf bundesweit bekannte Persönlichkeiten. Eher auf Fachleute: Andreas Jung war in der Unions-Bundestagsfraktion stellvertretender Vorsitzender und Beauftragter der Fraktion für Klimaschutz. Er steht hinter dem jüngsten Klimagesetz, dem Wahlprogramm zu diesem Thema.

Dazu kommen der Berliner Bundestagsabgeordnete Thomas Heilmann und die 25-jährige Bremerin Wiebke Winter, die "schwarze Greta" genannt wird, dem CDU-Vorstand und der Klimaunion angehört, einem parteiinternen Zusammenschluss zur Förderung des 1,5-Grad-Zieles.

Hauptgegner Scholz und das "Linksbündnis"

In den verbleibenden vier Wochen bis zur Bundestagswahl will Laschet neben Klima die Themen Steuerentlastung, Digitalisierung sowie innere und äußere Sicherheit in den Mittelpunkt stellen. Die Äußerungen nach dem Triell in der Union zeigen aber auch, wie man die Gegner angreifen will: Die SPD mit Warnungen vor einem angeblichen "Linksbündnis". Die Grünen mit Warnungen vor angeblichen "Verboten" in Klima- und Wirtschaftspolitik.

Olav Scholz hat seine Gegner von Union und Grünen in Umfragen deutlich überholt. Politikwissenschaftler Karl-Rudolf Korte sagt, das habe etwas mit Angela Merkel zu tun. Das bisherige Vertrauen in sie, widmen viele Wähler nun womöglich ihm.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Außerdem scheint der Hauptgegner mittlerweile SPD-Kanzlerkandidat Scholz zu sein. CDU-Parteivize Bouffier warf Scholz vor, indem er sich als Merkel 2.0 aufführe, betreibe er "politische Erbschleicherei". Laschet sagte: "Kanzlerisch ist nicht, wenn man die Raute nachmacht." Prompt wurden heute gemeinsam Fotos von Merkel und Laschet veröffentlicht.

Auch auf Social Media wird der Ton rauer. Heute präsentierte die CDU diesen Clip im Stile der "Sendung mit der Maus":

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Twitter nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server von Twitter übertragen. Über den Datenschutz dieses Social Media-Anbieters können Sie sich auf der Seite von Twitter informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutz-Einstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Mein ZDF“ jederzeit widerrufen.

Und Laschet? Er sagte heute:

Ich bin ganz guter Dinge.
Armin Laschet

Auf das nächste Triell, am 12. September bei ARD und ZDF freue er sich schon. Schließlich gehe es jetzt endlich um inhaltliche Themen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.