Lauterbach: Brauchen mehr Medizinstudierende

    Engpässe im Gesundheitsbereich:Lauterbach: Brauchen mehr Medizinstudierende

    |

    Deutschland läuft auf einen massiven Ärztemangel zu, sagt Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach. Es brauche 5.000 neue Medizinstudierende, um dem zu begegnen.

    Gesundheitsminister Karl Lauterbach will mehr Medizin-Studienplätze schaffen, um den Ärztemangel zu mildern. "Auf uns läuft eine mittlere Katastrophe zu, was das Ärzteangebot angeht", sagte der SPD-Politiker am Donnerstagabend in der ZDF-Sendung "Markus Lanz - Das Jahr 2022".

    Wir brauchen 5.000 zusätzliche Medizinstudierende, sonst können wir die Babyboomer-Generation nicht angemessen versorgen.

    Karl Lauterbach, Bundesgesundheitsminister

    Man müsse jetzt handeln, weil die Ausbildung zehn Jahre dauere.

    Lauterbach: Länder wollen Kosten nicht tragen

    "Da werde ich auf die Länder zugehen, das habe ich schon mehrfach versucht", kündigte Lauterbach an. Die Bundesländer beklagten sich über fehlendes Personal und seien gleichzeitig nicht bereit, für die Mehrkosten bei der Ausbildung aufzukommen.
    Lauterbach bekräftigte gestern außerdem in Berlin, dass gegen Lieferengpässe bei Arzneimitteln nicht nur für Kinder vorgegangen werde. Nächste Woche solle eine entsprechende Gesetzesinitiative vorgestellt werden, bei der es um kurzfristige Maßnahmen gehe.
    Auch die medizinische Versorgung von Kindern treibt Lauterbach um.15.12.2022 | 2:16 min

    Unterstützung für überfüllte Kinderarztpraxen

    Er sicherte zudem den teils überfüllten Kinderarztpraxen und Kinderstationen in Kliniken Unterstützung zu. Die Budgets würden ausgesetzt, zusätzliche Leistungen der Kinderärzte würden bezahlt. Sollten die Maßnahmen nicht ausreichen, könnten planbare Eingriffe für Erwachsene ausgesetzt werden, um die Versorgung von Kindern zu sichern.
    Außerdem Thema bei "Markus Lanz - Das Jahr 2022":

    CDU-Chef gegen Klima-Aktivisten
    :Merz: Terror beginnt mit Gewalt gegen Sachen

    Friedrich Merz legt verbal nach gegen die "Letzte Generation". Markus Söder pflichtet bei "Lanz" bei - und kündigt dann noch einen bayerischen Alleingang beim Thema Migration an.
    von Pierre Winkler
    CDU-Chef Freidrich Merz per Liveschalte zu Gast in der Sendung von Markus Lanz.
    Quelle: dpa, AFP

    Mehr zum Thema Gesundheit