Sie sind hier:

Neue Regierungschefin : Queen ernennt Truss zur Premierministerin

Datum:

Großbritannien hat zum vierten Mal in sechs Jahren einen neuen Regierungschef. Liz Truss ist die dritte Premierministerin des Landes. Vor ihr liegen viele Herausforderungen.

Die Queen ernannte heute die bisherige Außenministerin Liz Truss zur neuen Premierministerin. Von ihrem Vorgänger Boris Johnson erbt sie jede Menge Probleme.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Die bisherige britische Außenministerin Liz Truss ist neue Regierungschefin des Landes. Königin Elizabeth II. bat die 47-jährige Politikerin der Konservativen am frühen Dienstagnachmittag in Schottland offiziell, als Premierministerin eine Regierung zu bilden.

Der Palast veröffentlichte auf Twitter ein Foto des Treffens.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Twitter nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server von Twitter übertragen. Über den Datenschutz dieses Social Media-Anbieters können Sie sich auf der Seite von Twitter informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutz-Einstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Mein ZDF“ jederzeit widerrufen.

Zurück in London kündigte Truss an, die Probleme anzugehen, die Großbritannien fesselten. Gegen Mittag hatte der bisherige Amtsinhaber Boris Johnson am Sommersitz der Queen im schottischen Balmoral formal seinen Rücktritt eingereicht.

Vielfalt im Kabinett Truss

Truss räumte ein, dass Großbritannien wegen der Folgen der Corona-Pandemie und des Ukraine-Krieges ernsthaft im Gegenwind stehe.
Davon dürfe sich das Land aber nicht unterkriegen lassen. Truss sagte:

Wie stark der Sturm auch sein mag, ich weiß, dass die Menschen in Großbritannien stärker sind.
Lis Truss, britische Premierministerin

Sie versprach, für Wirtschaftswachstum zu sorgen und das Land zu einer aufstrebenden Nation zu machen.

Die neue britische Premierministerin stellt sich am Mittwoch den Fragen der Abgeordneten. Ihr Kabinett hatte sie bereits vorgestellt. Vizeregierungschefin wird Therese Coffey.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Truss sorgte dafür, dass es in ihrem neuen Kabinett ethnische Vielfalt gibt und mehrere Frauen vertreten sind. Kwasi Kwarteng wurde zum ersten schwarzen Schatzkanzler Großbritanniens ernannt.

Thérèse Coffey ist die erste Frau, die stellvertretende Premierministerin wird. Der neue Außenminister ist James Cleverly, Suella Braverman ist als Innenministerin vorgesehen.

Johnson kündigt Unterstützung an

Johnson war am Mittag von der Queen formell aus dem Amt entlassen worden. Johnson nahm am Morgen mit einer Rede Abschied von der Nation. Seiner Nachfolgerin sagte er dabei "nichts als energische Unterstützung" zu.

Ich bin wie eine dieser Trägerraketen, die ihre Aufgabe erfüllt hat.
Boris Johnson, Ex-Regierungschef Großbritannien

Das sagte Johnson, bevor er in ein Auto stieg und seinen Amtssitz in der Londoner Downing Street verließ. "Ich werde nun sanft in die Atmosphäre zurückkehren und unsichtbar in einer abgelegenen und obskuren Ecke des Pazifiks niedergehen."

Rücktritt nach vielen Skandalen

Johnson hatte nach diversen Skandalen im Juli seinen Rücktritt angekündigt. In einer parteiinternen Wahl setzte sich Truss schließlich gegen Ex-Finanzminister Rishi Sunak durch, allerdings deutlich knapper als gedacht.

Sie erhielt gut 81.000 Stimmen von Parteimitgliedern, das ist weniger als ein Hundertstel der Wahlberechtigten in Großbritannien. Mit dem Gewinn des Vorsitzes der stärksten Partei im Unterhaus stand Truss auch der Posten der Regierungschefin zu.

Der britische Premierminister Boris Johnson verlässt die Downing Street 10 (Archiv: Juli 2022)

Boris Johnson tritt ab - Was bleibt, wenn der Verführer geht 

Bye bye Boris: Nach drei Jahren im Amt wird Johnson heute von der Queen formell aus dem Amt entlassen. Welches Erbe hinterlässt der "Get Brexit Done"-Politiker?

Yacin Hehrlein, London

Die Lebenshaltungskosten sind in Großbritannien so stark gestiegen wie seit Jahrzehnten nicht. Die Inflation liegt bei mehr als zehn Prozent. Die Energiepreise für einen Durchschnittshaushalt haben sich im Vergleich zum Vorjahr auf 3.500 Pfund (rund 4.000 Euro) pro Jahr verdreifacht.

Millionen Menschen fürchteten, im Winter ihre Heizung nicht mehr bezahlen zu können. Sozialverbände warnen vor Armut durch hohe Energiekosten in einem Drittel der britischen Haushalte.

Vereidigung durch die Queen erstmals in Schottland

Dass die Queen die Politiker erstmals nicht im Buckingham-Palast in London empfing, hat mit den Mobilitätsproblemen der 96 Jahre alten Monarchin zu tun.

Die Königin hält sich traditionell von Mitte Juli bis Mitte September auf ihrem schottischen Landsitz Schloss Balmoral auf. Während ihrer 70 Jahre währenden Regentschaft hat Elisabeth II. nun drei Frauen und zwölf Männer in der Downing Street erlebt.

Liz Truss ist Großbritanniens neue Premierministerin. Wie reagiert die Politik in Brüssel und Paris auf die Wahl der Frau, die Johnsons Brexit-Kurs beibehalten will?

Beitragslänge:
2 min
Datum:
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.