ZDFheute

DGB kritisiert Corona-Hilfspaket

Sie sind hier:

Lohneinbußen für Arbeitnehmer - DGB kritisiert Corona-Hilfspaket

Datum:

Die Bundesregierung schnürt Riesenrettungspakete für die Wirtschaft. Die sollen auch den Arbeitnehmer helfen, doch der DGB sieht eine schmerzhafte Lücke.

DGB-Chef Reiner Hoffmann auf einer Kundgebung. Archivbild
DGB-Chef Reiner Hoffmann auf einer Kundgebung. Archivbild
Quelle: Christoph Soeder/dpa/Archivbild

Der Chef des Deutschen Gewerkschaftsbundes, Reiner Hoffmann, hält die geplanten Not- und Schutzschirme der Regierung in der Corona-Krise für löchrig. Für Beschäftigte, insbesondere für Arbeitnehmer in sozialen Einrichtungen, werde mit den geplanten Maßnahmen zu wenig getan, sagte Hoffmann. Das Paket soll nächste Woche beschlossen werden.

Gut sei es zwar, Kurzarbeit zu vereinfachen. Durch das Kurzarbeitergeld, das in der Regel 60 Prozent des Lohns beträgt, entstünden aber Lohneinbußen von bis zu 40 Prozent.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.