ZDFheute

"Open Skies": Maas will Trump umstimmen

Sie sind hier:

Rückzug aus Militärabkommen - "Open Skies": Maas will Trump umstimmen

Datum:

Außenminister Heiko Maas will US-Präsident Trump vom Ausstieg aus dem "Open Skies"-Abkommen abbringen. Der Vertrag sei wichtig für den Frieden auf der nördlichen Halbkugel.

Am Donnerstag erklärten die USA, sich aus dem "Open Skies"-Abkommen zurückziehen zu wollen. Außenminister Maas möchte sich nun für einen Verbleib der USA in dem Vertrag einsetzen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Bundesaußenminister Heiko Maas will gemeinsam mit gleichgesinnten europäischen Kollegen dafür werben, dass US-Präsident Donald Trump seine Entscheidung zur Aufkündigung des Rüstungskontrollvertrags "Offener Himmel" überdenkt. Dies kündigte Maas in einer Erklärung an.

Russland soll "Open Skies"-Vertrag wieder einhalten

"Russland rufen wir dazu auf, zur vollen Umsetzung des Vertrages zurückzukehren", hieß es darin weiter. Die "Schwierigkeiten" auf russischer Seite bei der Umsetzung des "Open Skies"-Abkommens, das 34 Länder unterzeichnet haben, rechtfertigten "aus unserer Sicht" keine Kündigung, erklärte Maas.

Moskau strebt unter Wladimir Putin wieder nach Weltgeltung. Der Kreml-Chef hält den Zerfall der UdSSR für "die größte geopolitische Katastrophe des 20. Jahrhunderts".

Beitragslänge:
43 min
Datum:

Maas: "Open Skies" sichert Frieden auf Nordhalbkugel

Dies habe er mit seinen Kollegen aus Frankreich, Polen und Großbritannien auch gegenüber US-Außenminister Mike Pompeo "immer wieder deutlich gemacht". Der Vertrag sei "ein wichtiger Bestandteil der europäischen Rüstungskontrollarchitektur", erklärte Maas. "Er trägt zu Sicherheit und Frieden auf praktisch der gesamten Nordhalbkugel bei."

Daher solle in den kommenden sechs Monaten, bis die Aufkündigung wirksam wird, alles unternommen werden, um den Vertrag zu retten. Dazu stehe er mit seinen europäischen Partnern in engem Kontakt, erklärte Maas.

Die USA haben unter Trump bereits zahlreiche internationale Abkommen verlassen, darunter das Atomabkommen mit dem Iran, das Pariser Klima-Abkommen und den INF-Vertrag über das Verbot landgestützter atomarer Mittelstreckenwaffen. Letzterer war zwischen den USA und der damaligen Sowjetunion geschlossen worden und war für Europa der wichtigste Vertrag zur atomaren Abrüstung. Trump will, dass künftige Abrüstungsverträge neben Russland auch China einschließen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.