Sie sind hier:

"Renaissance der Atomkraft" : Macron will bis zu 14 neue Reaktoren bauen

Datum:

Kernenergie ist für Frankreich grün. Deshalb hat Präsident Macron eine "Renaissance der Atomkraft angekündigt". Konkret: neue AKW, längere Laufzeiten und ein bisschen Windkraft.

Kernkraftwerk von Cattenom
Frankreich will bis zu 14 neue Atomreaktoren bauen.
Quelle: picture alliance | Silke Rottleb

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat den Bau von bis zu 14 neuen Atomreaktoren angekündigt. Bis 2050 sollen sechs Druckwasserreaktoren der neuesten Generation (EPR) gebaut werden, sagte Macron am Donnerstag im ostfranzösischen Belfort. Für diese seien Kosten von etwa 50 Milliarden Euro veranschlagt. Der Bau von acht weiteren Reaktoren solle geprüft werden.

Paris macht Milliarden locker

Dies bedeute eine "Renaissance der Atomkraft" in Frankreich, sagte der Präsident. Er betonte, die Atomenergie stehe im Zentrum der französischen Klimaschutzpolitik. Die neuen Atommeiler sollen vom staatlichen Versorger EDF gebaut und betrieben und mit Milliarden Euro öffentlicher Mittel gefördert werden.

Macron sprach sich außerdem dafür aus, die Laufzeit bestehender Atomkraftwerke "über 50 Jahre hinaus" zu verlängern, so lange es keine Sicherheitsbedenken gebe. Baubeginn für die neuen Atomkraftwerke sei 2028. Der erste Reaktor könne 2035 ans Netz gehen. "Wir sind glücklich, dass wir in Frankreich auf eine starke nukleare Industrie zählen können, reich an Fachwissen und mit Hunderttausenden Arbeitsplätzen."

Atomenergie wird in der EU "grün" - auf Druck Frankreichs

Im Gegensatz zu Deutschland setzt Frankreich beim Klimaschutz voll auf Atomkraft. Nach Plänen der EU-Kommission soll Nuklearenergie auch auf Druck Frankreichs als "grün" eingestuft werden.

Was die Einstufung der EU konkret bedeutet, lesen Sie hier:

FAQ

Taxonomie-Streit - EU stuft Atomkraft und Gas als nachhaltig ein 

Die EU-Kommission hat Investitionen in neue Gas- und Atomkraftwerke unter bestimmten Auflagen als klimafreundlich eingestuft. Warum ist das problematisch? Fragen und Antworten.

Um die lange Bauzeit der neuen Atomkraftwerke zu überbrücken, will Frankreich aber zudem in erneuerbare Energien investieren. Macron betonte:

Da es 15 Jahre dauert, einen Reaktor zu bauen, müssen wir den Anteil erneuerbarer Energien erhöhen.
Emmanuel Macron

Deswegen sollten 50 Offshore-Windparks gebaut werden. Bislang hat das küstenreiche Land noch keinen funktionierenden Windpark im Meer. "Wir müssen ehrlich eingestehen, dass wir da spät dran sind", sagte Macron. Die Kapazität der Windkraftanlagen auf dem Land solle bis 2050 verdoppelt werden, fügte er hinzu.

Diskussion um Kernenergie - Atomkraftwerke "wahnsinnig kostenintensiv" 

Die EU-Kommission will Atomenergie als nachhaltig einstufen und so den grünen Umbau der Wirtschaft fördern. Kommt jetzt die Kernenergie zurück? Wohl eher nicht.

Videolänge
von Carsten Meyer
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.