Sie sind hier:

Maier will Beobachtung - IMK-Chef: Ein Drittel Querdenker rechtsextrem

Datum:

Etwa jeder dritte Teilnehmer einer Querdenken-Demo ist rechtsextrem. Zu diesem Schluss kommt der Vorsitzende der Innenministerkonferenz, Georg Maier.

Eine «Querdenker»-Demonstration in Göppingen.
Eine "Querdenker"-Demonstration in Göppingen.
Quelle: Christoph Schmidt/dpa/Symbolbild

"Das merkt man an Symbolen und Fahnen, die dort auftauchen", sagte der Thüringer SPD-Minister der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Es seien auch Impfgegner und Verschwörungstheoretiker bei der "Querdenken"-Bewegung dabei. Hier beginne die Grauzone hin zum Rechtsextremismus, so Maier weiter.

Gewalt bei Demonstrationen: Polizei soll Teilnehmer künftig strenger kontrollieren

Demnach müsse die Polizei bereits im Vorfeld solcher Demonstrationen verhindern, dass Extremisten aus anderen Teilen Deutschlands anreisten.

Wir kennen ja zum Teil unsere einschlägigen Charaktere, gerade in der Fußball-Szene, und müssen die im Vorfeld schon abfangen.
Georg Maier

Mit Blick auf die zunehmende Gewalt im Umfeld der Demonstrationen sagte Maier, die Polizei müsse die Teilnehmer streng kontrollieren, etwa auch auf Waffen.

Maier will Prüfung einzelner Protagonisten durch den Verfassungsschutz

Zudem müsse der Verfassungsschutz die "Querdenken"-Bewegung überprüfen. "Man wird nicht jeden Einzelnen, sondern die Protagonisten unter die Lupe nehmen", äußerte sich der SPD-Politiker.

Rechtsextremisten würden immer wieder Anschluss an andere gesellschaftliche Kreise wie Rechtsrock, Jugendkultur, Kampfsport oder die Fußball-Fanszene suchen, erklärte Maier gegenüber der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Er warnte vor dieser Entwicklung:

Jetzt wittern die Rechtsextremisten Morgenluft und die Chance, durch die Querdenken-Protestbewegung in viel größere Schichten vorzudringen.
Georg Maier
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.