Sie sind hier:

Aktivistin zu Klimapolitik - Neubauer: "Wirklichkeitsbefreiter Wahlkampf"

Datum:

Klimaaktivistin Luisa Neubauer prangert vor der "Jahrhundertwahl" Planlosigkeit und Unehrlichkeit der Politik an. Das bekommt vor allem SPD-Vize Kevin Kühnert ab.

Über die Wahlprogrammatik der SPD, den Wahlkampfendspurt der FDP und die klima- und gesellschaftspolitischen Erwartungen der jungen Generation an die nächste Bundesregierung

Beitragslänge:
76 min
Datum:

Da saß Luisa Neubauer bei Markus Lanz und wollte sich nur noch an den Kopf fassen. "Boah, es ist wirklich deprimierend", sagte die Klimaaktivistin, ehe sie nochmal ausholte. Mit Blick auf die Bundestagswahl an diesem Sonntag sprach Neubauer von einer "Jahrhundertwahl". Wegen der Klimakrise. Oder besser: Wegen der "Menschheitskrise", wie sie es am Dienstagabend mehrmals formulierte.

Neubauer fehlt es im Wahlkampf und darüber hinaus an konkreten Plänen und einer klaren Ansage der Politik. Wie kann und muss Klimaschutz aussehen, damit wir das Pariser Klimaabkommen einhalten? Wie halten wir die Erderwärmung unter 1,5 Grad Celsius? Und was passiert, wenn uns das nicht gelingt?

Kritik an Kohleausstieg-Plan von Olaf Scholz

Neubauer kritisierte, dass die Politik diese Fragen nicht ausreichend beantworte und auf diese Weise nicht ehrlich mit den Menschen sei. Denn den Leuten könne so nicht wirklich klar werden, was da auf sie zukomme. Die Klimaaktivistin warnte:

Wir stehen vor einem ökologischen Scherbenhaufen.
Luisa Neubauer

Die CO2-Emissionen würden in diesem Jahr voraussichtlich so stark steigen wie in den letzten 30 Jahren nicht. In Neubauers Worten: "Das ist ein richtiger Abfuck."

Beispielhaft sprach Neubauer an, dass SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz am Kohleausstieg 2038 festhalten wolle. So sei es unmöglich, die gesteckten Klimaziele zu erreichen. Da könne sie es verstehen, dass die SPD nicht ehrlich über die Tragweite der Klimakrise, der "Menschheitskrise", wie Neubauer sagt, sprechen wolle.

Eure Wut - Euer Mut: Filmemacher Hubertus Koch beleuchtet ein Thema, das ihn und euch wütend macht.

Beitragslänge:
43 min
Datum:

SPD-Vize Kevin Kühnert widerspricht

Kevin Kühnert, Vize-Vorsitzender der SPD, widersprach dieser Darstellung. Man wolle keine Punktlandung bei 2038 machen. Es müsse schneller gehen. Aber es gebe auch Bedingungen - so sei ein früherer Kohleausstieg nur möglich, wenn es mit den erneuerbaren Energien vorangehe.

Kühnerts Erfahrung aus Wahlkämpfen sei außerdem, dass Menschen die Vorschläge der Politik immer mit ihrem Alltag abgleichen. Daher sei es wichtig, die Leute mitzunehmen auf einen Weg über die nächsten 25 oder 30 Jahre - mit Maßnahmen, die Mehrheiten fänden und nicht an der Lebensrealität der Menschen vorbeigingen. Klimaschutz müsse "demokratiefest" sein, so Kühnert. Und an Neubauer adressierte er: "Willkommen in der Politik."

Neubauer: Klimakrise wird ohne Gegenmaßnahmen unbezahlbar

Aussagen, die die Klimaaktivistin so nicht stehen lassen wollte. Wenn man jetzt nicht handle, werde es unbezahlbar und die Flutkatastrophe in NRW in der Zukunft eine "schöne Erinnerung von Anfang der 2020er-Jahre".

Wir haben nicht mehr die Wahl zwischen mehr oder weniger Klimaschutz, mehr oder weniger Pendlerpauschale, mehr oder weniger Kohlekraft. Wir haben die Wahl zwischen richtig gutem, schnellem, radikalem Klimaschutz - oder einer Klimakrise, wie wir sie uns nicht vorstellen wollen.
Luisa Neubauer

Als Konter an Kühnert brachte Neubauer noch unter: "Du hast eben gesagt, willkommen in der Politik. Ich würde sagen: Kevin, willkommen in der Klimakrise."

ZDFheute Update

Nachrichten | In eigener Sache - Jetzt das ZDFheute Update abonnieren 

Starten Sie gut informiert in den Tag oder Feierabend. Verpassen Sie nichts mit unserem kompakten Nachrichtenüberblick am Morgen und Abend. Jetzt bequem und kostenlos abonnieren.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.