Altkanzlerin Merkel: Machtlos gegen Putin zum Amtszeit-Ende

    Altkanzlerin über Kreml-Chef:Merkel: Am Amtszeit-Ende machtlos gegen Putin

    |

    Ex-Bundeskanzlerin Merkel hat im "Spiegel" von Machtlosigkeit gegenüber Russlands Präsidenten Putin am Ende ihrer Amtszeit berichtet. Für den Kreml-Chef zähle nur Macht.

    Russian President Wladimir Putin and German Chancellor Angela Merkel enter a hall during a news conference following their talks at the Kremlin in Moscow, Russia
    Altkanzlerin Angela Merkel und Russlands Präsident Putin 2021 in Moskau
    Quelle: Reuters

    Die frühere Kanzlerin Angela Merkel hat einem "Spiegel"-Bericht zufolge am Ende ihrer Amtszeit keine Möglichkeit mehr gesehen, auf Russlands Präsident Wladimir Putin einzuwirken. Der russische Angriff auf die Ukraine sei für sie nicht überraschend erfolgt, sagte Merkel dem "Spiegel".
    Das Abkommen von Minsk, das 2014 einen ausufernden Krieg zwischen Russland und der Ukraine verhindern sollte, "war ausgehöhlt", so die Altkanzlerin. Sie habe im Sommer 2021 mit Frankreichs Präsident Emmanuel Macron nochmals "ein eigenständiges europäisches Gesprächsformat" mit Russlands Präsident Wladimir Putin schaffen wollen.

    Aber ich hatte nicht mehr die Kraft, mich durchzusetzen, weil ja alle wussten: Die ist im Herbst weg.

    Angela Merkel, ehemalige Bundeskanzlerin

    Merkel: Putin akzeptiert nur Macht

    Merkel war im Dezember 2021 offiziell aus ihrem Amt geschieden. Im August davor war sie zu Russlands Präsident Putin zu einem Abschiedsbesuch nach Moskau gereist. "Das Gefühl war ganz klar: 'Machtpolitisch bist du durch'", sagte Merkel.

    Für Putin zählt nur Power.

    Angela Merkel, ehemalige Bundeskanzlerin

    Sie sei sich mit dem damaligen US-Präsidenten Barack Obama in der Einschätzung Putins einig gewesen. "Wir haben nach der Krim-Annexion Russlands (2014) alles versucht, um weitere Überfälle Russlands auf die Ukraine zu verhindern, und unsere Sanktionen im Detail abgestimmt", wird Merkel zitiert.
    Auf Befehl von Präsident Putin überfällt Russland am 24. Februar 2022 die Ukraine. Der Angriffskrieg kam überraschend, doch unvorhersehbar war er nicht. Wurde Putin unterschätzt?02.06.2022 | 43:53 min

    Merkel: Ansprüche in der Außenpolitik verringern

    Sie glaube, dass Deutschland nicht als erste Nation modernste Panzer schicken sollte, weil man in Russland "mit Deutschland immer noch gut Stimmung machen kann". Merkel verteidigte ihre Politik gegenüber Russland und der Ukraine erneut. Dem "Spiegel"-Bericht zufolge ist Merkel überzeugt, bei Verhandlungen Zeit gekauft zu haben, die die Ukraine zur Vorbereitung auf den Krieg habe nutzen können. Merkel lobte in dem Gespräch auch den Widerstand der Ukrainer.
    Zugleich äußerte sie Respekt für den kasachischen Präsidenten Kassym-Schomart Tokajew, der sich auf offener Bühne geweigert habe, Putins Krieg zu unterstützen. In Zentralasien bewege sich etwas mit Blick auf Russland. Zugleich warnte Merkel davor, in der Außenpolitik zu hohe Ansprüche zu stellen.

    Wir müssen aufpassen, dass wir unsere Latte nicht so hoch hängen, dass zum Schluss niemand übrigbleibt, der unseren Ansprüchen noch genügen kann.

    Angela Merkel, ehemalige Bundeskanzlerin

    Merkel bereut Verzicht auf weitere Kanzlerkandidatur nicht

    Merkel sagte dem "Spiegel" weiter, sie bereue es nicht, dass sie nicht noch einmal bei der Bundestagswahl als Kanzlerkandidatin angetreten war. "Da musste mal jemand Neues ran."
    Außenpolitisch sei sie zum Ende ihrer Amtszeit bei vielem, was ihre Regierung wieder und wieder versucht habe, keinen Millimeter mehr weitergekommen. "Nicht nur, was die Ukraine angeht. Transnistrien und Moldau, Georgien und Abchasien, Syrien und Libyen. Es war Zeit für einen neuen Ansatz."
    Aktuelle Meldungen zu Russlands Angriff auf die Ukraine finden Sie jederzeit in unserem Liveblog:

    Russland greift die Ukraine an
    :Aktuelles zum Krieg in der Ukraine

    Seit Februar 2022 führt Russland einen Angriffskrieg gegen die Ukraine. Kiew hat eine Gegenoffensive gestartet, die Kämpfe dauern an. News und Hintergründe im Ticker.
    Ukrainische Soldaten üben an einem Panzer während einer militärischen Ausbildung, aufgenommen am 06.12.2023
    Liveblog
    Quelle: AFP, Reuters

    Aktuelle Nachrichten zur Ukraine