Sie sind hier:

Merkel zur Coronakrise - Regierung errichtet Schutzschild

Datum:

Es sind historische Auftritte, die an die Versprechen der Regierung an die Sparer in der Finanzkrise erinnern. Kanzlerin Merkel gibt in der Coronaviruskrise ein klares Signal.

Damit das Coronavirus nicht zu einer wirtschaftlichen Katastrophe führt, hat die Politik den Unternehmen weitreichende Hilfen zugesagt. Dieser Schutzschild sei „unbegrenzt“.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Die Bundesregierung will Unternehmen und Jobs angesichts dramatischer Auswirkungen der Coronaviruskrise mit einem gewaltigen Schutzschild sichern. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) sagte, die Regierung sei gewillt, "alles zu tun, was notwendig ist, ... damit wir durch diese Krise möglichst gut hindurchkommen." Sie sprach von einzigartigen Maßnahmen.

Finanzminister Olaf Scholz (SPD) und Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) kündigten unbegrenzte Kreditprogramme für betroffene Firmen an.

Merkel lobt Tempo der Maßnahmen

Die Krise sei "einzigartig", sagte Merkel weiter. Man habe es mit einem "Gegner" zu tun, "den wir nicht kennen", weil noch nicht klar sei, wie das Virus bekämpft werden könne. Gleichzeitig verwies die Kanzlerin auf die bereits beschlossenen Hilfsmaßnahmen: So habe der Bundestag an diesem Freitag "in Rekordtempo" das Kurzarbeitergeld verabschiedet. Zudem hätten die Minister für Finanzen und Wirtschaft Maßnahmen zur Unterstützung der Unternehmen und zur Erhaltung von Arbeitsplätzen verkündet, "die in der Geschichte der Bundesrepublik einzigartig sind".

Merkel äußerte sich vor einem Treffen mit Vertretern der Wirtschaftsverbände und der Gewerkschaften, um mit ihnen über die wirtschaftliche Lage zu sprechen. Die Bundesregierung sei "natürlich bereit, auch weiter in diesem Geiste zu agieren". Die Kanzlerin rief die Bürger erneut dazu auf, soziale Kontakte zu meiden. Das sei die "Solidarität in dieser Zeit, die wir brauchen".

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.