Sie sind hier:

Nach CDU-Parteitag - Merz wirbt um Unterstützung für Laschet

Datum:

Nach seiner Niederlage bei der Wahl zum CDU-Vorsitzenden macht sich Friedrich Merz in der Partei für Armin Laschet stark. Zur Kanzlerkandidatur äußerte er sich jedoch nicht.

Merz ruft CDU-Delegierte zur Wahl von Laschet auf.
Friedrich Merz unterlag in der Stichwahl um den Parteivorsitz dem NRW-Ministerpräsidenten Armin Laschet.
Quelle: Michael Kappeler/dpa

Der im Ringen um den CDU-Vorsitz knapp unterlegene Friedrich Merz hat seine Wähler und alle CDU-Mitglieder überraschend deutlich zur Unterstützung des neuen Parteichefs Armin Laschet aufgerufen. So heißt es in einem der Deutschen Presse-Agentur vorliegenden Brief von Merz an die CDU-Mitglieder:

Ich bitte alle Delegierten, an der schriftlichen Schlussabstimmung teilzunehmen und unseren neuen Vorsitzenden Armin Laschet mit einem starken Votum auszustatten. Und dann gehen wir gemeinsam an die Arbeit.

Zur Unions-Kanzlerkandidatur äußert er sich nicht.

Merz will weiter in der CDU mitmischen

Nachdem Merz Laschet am Samstag kurz nach seiner Niederlage angeboten hatte, das Wirtschaftsministerium in der aktuellen Regierung von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) zu übernehmen, schrieb er nun, ihm sei vor einem Jahr aus der CDU-Führung der Vorschlag unterbreitet worden, seine Mitarbeit in der Partei sehr konkret einzubringen. "Ich war und bin für diesen Gedanken unverändert aufgeschlossen."

Merz fügte an: "Zugleich bedauere ich sehr, dass in diesem Zusammenhang am Wochenende Irritationen um meine Person entstanden sind." Er wolle deutlich machen:

Auch ohne Amt werde ich mein Versprechen einlösen, für die Partei weiter engagiert zu arbeiten.

Merz warnt vor rechtem Populismus

Vor allem im Osten gibt es viel Kritik an der Wahl Armin Laschets. Kann der neue CDU-Vorsitzende die Partei einen?

Beitragslänge:
4 min
Datum:

Der Vorstoß von Merz hatte selbst in den Reihen seiner Unterstützer für Unverständnis gesorgt. Merkel hatte das Angebot von Merz umgehend abgelehnt. An die CDU-Mitglieder appellierte Merz nun:

Wir sollten Armin Laschet jetzt mit aller Kraft gemeinsam bei seiner verantwortungsvollen Aufgabe unterstützen.

Die Union "braucht Geschlossenheit und gute Zusammenarbeit, und wir müssen zusammen kämpfen: für unsere Überzeugungen und für unser Land". Wenn die Partei dies nicht tue, "droht Deutschland in rechten Populismus oder grün-linken Neo-Sozialismus abzurutschen. Unserem Land würde schwerer Schaden zugefügt".

Merz will seine Wirtschaftsexpertise einbringen

In einem am Montagabend kurz nach dem Brief an die CDU-Mitglieder an seine Anhänger gemailten Newsletter schrieb Merz unter dem Betreff "#MerzMail 30: Ich mache weiter!", dass er "trotz meiner erneuten Niederlage bei der Abstimmung um den Parteivorsitz weiter zur Verfügung stehe, der CDU zu helfen, die nächsten Wahlen zu gewinnen".

Er könne die Expertise des CDU-Wirtschaftsrates, dessen Vizepräsident Merz ist, in die Vorbereitung des Bundestagswahlkampfes einbringen.

Wie es mit Merz nach der Wahl weitergehen könnte

Der 65-Jährige ergänzte: "Das geht in den nächsten Monaten auch ohne politisches Amt." Dieser Satz lässt aufhorchen: Merz könnte sich damit zumindest die Möglichkeit offen halten, sich doch noch für ein solches Amt zu bewerben.

Als so gut wie ausgeschlossen gilt, dass Merkel ihn noch in ihr Kabinett holt. Grundsätzlich möglich wäre, dass er ein Ministeramt in einer unionsgeführten Regierung nach der Bundestagswahl anstrebt.

Armin Laschet und Markus Söder - Archivbild vom 27. April 2019

CDU wählt neuen Vorsitzenden - Welche Aufgaben auf Laschet nun warten 

Die CDU setzt auf Armin Laschet. Hinter ihm liegt der wohl längste innerparteiliche Wahlkampf. Doch der steinigere Weg kommt erst jetzt. Welche Probleme auf Laschet warten.

von Kristina Hofmann
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.