ZDFheute

Mohring zieht sich von CDU-Vorsitz zurück

Sie sind hier:

Thüringen - Mohring zieht sich von CDU-Vorsitz zurück

Datum:

Der Thüringer CDU-Chef Mohring hat als Konsequenz aus der Krise bei der Regierungsbildung in Thüringen seinen Rückzug als Landesparteichef angekündigt.

Nach dem Wahldebakel in Thüringen zieht der CDU-Politiker Mike Mohring weitere Konsequenzen: Neben dem Fraktionsvorsitz will er auch den CDU-Landesvorsitz abgeben.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Nach dem Wahldebakel in Thüringen will der CDU-Politiker Mike Mohring neben dem Fraktionsvorsitz auch den Landesvorsitz seiner Partei abgeben. Er wolle dem Landesvorstand einen vorgezogenen Parteitag mit Neuwahlen vorschlagen, bei denen er nicht erneut kandidieren werde, erklärte Mohring.

"Ich glaube, wir tun gut daran, dass wir unsere Partei befrieden, dass die persönlichen Interessen zurückgestellt werden und dass wir einen gemeinsamen Weg für die Zukunft finden", sagte Mohring. "Ich möchte diesem Weg nicht im Wege stehen und deswegen auch nicht erneut für den Landesvorstand kandidieren."

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Mohring will personelle Neuaufstellung an CDU-Parteitag

Er schlägt zudem vor, den geplanten Landesparteitag der Thüringer CDU vorzuziehen und damit auch die Wahlen eines neuen Landesvorstands. Eine personelle Neuaufstellung sei wichtig für die Zukunft der Partei. Mohring ist seit 2014 CDU-Landesparteichef. Die CDU-Fraktion im Thüringer Landtag führt er seit zwölf Jahren.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Noch-CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hält den angekündigten Rückzug für die richtige Entscheidung. "Zunächst einmal ist das für Thüringen eine Veränderung, die auch eine Chance für einen Neuanfang gibt", sagte sie am Rande der Münchner Sicherheitskonferenz.

Zuvor hatte Mohring bereits angekündigt, spätestens im Mai den Vorsitz der CDU-Landtagsfraktion abgeben zu wollen. Der Landes- und Fraktionschef war nach der Wahl des Thüringer Ministerpräsidenten Thomas Kemmerich (FDP), der in der vergangenen Woche mit den Stimmen von CDU und AfD ins Amt gehoben wurde, unter massiven Druck geraten.

Mehr zum Rücktritt vom Fraktionsvorsitz, sehen Sie im Video:

Die Thüringer CDU will nach einer nächtlichen Krisensitzung Neuwahlen vermeiden. Landesparteichef Mohring wird bei der Wahl des neuen Fraktionsvorstands Ende Mai nach Angaben der Fraktion nicht mehr antreten.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Wie er in einem aktuellen "Spiegel"-Interview sagte, hatte er nach eigenen Worten vor der Ministerpräsidentenwahl bei der FDP dafür geworben, keinen eigenen Kandidaten aufzustellen.

Politisches Beben seit Thüringen-Wahl

Die Spitze der Bundespartei wertete die Wahl Kemmerichs als Verstoß gegen den Unvereinbarkeitsbeschluss, der eine Zusammenarbeit zwischen CDU und AfD verbietet. Der Eklat löste ein politisches Beben in Deutschland aus. Die CDU-Bundesvorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer trat als Kanzlerkandidatin und Vorsitzende zurück. Bis zum Sommer soll ein neuer Kandidat und Vositzender gewählt werden.

Mehr zur Wahl in Thüringen und ihren Folgen, lesen Sie hier:

Wahl 2019: Thüringen

Nachrichten -
Regierungsbildung in Thüringen
 

Bodo Ramelow wurde nach der Wahl eines FDP-Politikers mit Hilfe der AfD wieder zum Ministerpräsidenten von Thüringen gewählt. Der FDP-Mann war bald nach sein...

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.