Sie sind hier:

Von Wiesbaden nach Berlin - Wer ist die neue Innenministerin Faeser?

Datum:

Ihr Ruf als streitbare Politikerin eilt ihr voraus: Olaf Scholz holt die Hessin Nancy Faeser von der Wiesbadener Landespolitik nach Berlin: Wie tickt die neue Innenministerin?

Der designierte Kanzler Scholz hat verkündet, wer für die SPD ins Kabinett kommt: Darunter die erste Innenministerin Nancy Faeser sowie Karl Lauterbach als Gesundheitsminister.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Ihr Name ist die große Überraschung auf Olaf Scholz' Kabinettsliste: Die 51-jährige Nancy Faeser, eine bundesweit bislang kaum bekannte SPD-Landespolitikerin aus Hessen, soll als erste Frau an die Spitze des Bundesinnenministeriums treten. Faeser leitet damit eines der größten und wichtigsten Bundesministerien, dessen Aufgabenbereich von der inneren Sicherheit über Integration und Bevölkerungsschutz bis hin zur Sportförderung reicht - eine Mammutaufgabe.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Twitter nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server von Twitter übertragen. Über den Datenschutz dieses Social Media-Anbieters können Sie sich auf der Seite von Twitter informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutz-Einstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Mein ZDF“ jederzeit widerrufen.

Scharfe Kritikerin im hessischen Landtag

In der hessischen Landespolitik zeigte Faeser bislang als Oppositionsführerin in der aktuellen Legislaturperiode durchaus ein gesteigertes Interesse an der Innenpolitik - dies allerdings vor allem als scharfe Kritikerin. Intensiv arbeitete sie sich immer wieder am hessischen Innenminister Peter Beuth (CDU) ab, dessen Rücktritt Faeser schon wiederholt - erfolglos - forderte. Sie warf Beuth vor, die in Hessen aufgetretenen Polizeiskandale unzureichend angegangen zu sein.

Faeser kam am 13. Juli 1970 in Bad Soden im Taunus zur Welt. Die Wurzeln ihrer sozialdemokratisch geprägten Familie liegen allerdings im Ruhrgebiet in Duisburg. Ihr Vater Horst Faeser war Kommunalbeamter. Er zog mit der Familie nach Schwalbach und schaffte es dort bis zum Bürgermeister.

Als letzte der drei Ampel-Parteien hat die SPD die Kandidaten und Kandidatinnen für ihre Ressorts bekanntgegeben. "Die größte Überraschung ist Nancy Faeser. Sie wird als erste Frau das Innenministerium leiten", so ZDF-Korrespondentin Nicole Diekmann.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Berufspolitikerin seit 2003

Nancy Faeser selbst schaffte den Einstieg in die Berufspolitik im Frühjahr 2003 und zog in den hessischen Landtag ein. In die SPD eingetreten war sie schon mit 18 Jahren.

Die mit ihrem Mann und Sohn bis heute in Schwalbach lebende Faeser studierte nach dem Abitur Jura in Frankfurt am Main, machte dort im Jahr 2000 das Zweite Staatsexamen und schloss sich nach einem Semester in den USA einer internationalen Wirtschaftskanzlei an, bevor sie 2007 - da schon als Abgeordnete - in eine Frankfurter Wirtschaftskanzlei eintrat.

Schon früh war erwartet worden, dass Faeser einmal politisch zu höheren Aufgaben ansetzt - aber nicht zuletzt die Schwäche der Sozialdemokraten in den vergangenen Jahren verhinderte dies. So ist ihr Name über Hessen hinaus kaum bekannt geworden. Dort durchlief sie eine klassische Parteikarriere vom Ortsvereinsvorsitz bis zur Generalsekretärin der Hessen-SPD.

Das neue Kabinett ist vollständig, Frauen und Männer sind darin gleichauf. ZDF-Korrespondent Theo Koll erklärt, was zudem an der Verteilung der Ministerien bemerkenswert ist.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Zweimal benannten hessische SPD-Spitzenkandidaten Faeser als Schatten-Ministerin vor Landtagswahlen - unter Andrea Ypsilanti war sie als Justizministerin auserkoren, unter Thorsten Schäfer-Gümbel als Innenministerin. Doch Ypsilanti und Schäfer-Gümbel scheiterten an der CDU. Schäfer-Gümbel so krachend, dass Faeser 2019 dessen Nachfolgerin als Landes- und Fraktionsvorsitzende wurde.

Kampf gegen Rechtsextremismus soll Arbeitsschwerpunkt werden

Ihr eigener Ruf litt dabei nie unter den SPD-Pleiten. Und auch dass sie eher zum rechten Flügel der SPD gezählt wird, bremste sie im eher linken hessischen Landesverband nicht.

Diesen Stand erarbeitete Faeser sich vor allem als Innenexpertin. So überzeugte sie als Obfrau im hessischen Untersuchungsausschuss zur Terrorserie des rechtsextremen NSU. Bei ihrer Vorstellung in der Berliner SPD-Zentrale am Montag sagte Faeser auch gleich, dass sie den Kampf gegen den Rechtsextremismus zu einem ihrer Schwerpunkte als Innenministerin machen will.

Hessens Ministerpräsident und CDU-Chef Volker Bouffier hat Faeser zu ihrer Nominierung als Bundesinnenministerin gratuliert. Sie übernehme mit dem Amt "eine herausfordernde Aufgabe", erklärte Bouffier am Montag in Wiesbaden. "Für deren Bewältigung" wünsche er Faeser "eine glückliche Hand und alles Gute".

Archiv: Blaue, leere Sitze im Bundestag, 04.03.2018, Berlin.

Scholz' Kabinett komplett - Relativ jung und ziemlich westdeutsch 

Die neue Bundesregierung steht. Sie ist ziemlich jung, ziemlich westdeutsch, ziemlich juristisch und ziemlich unbayerisch. Kompetent? Vielleicht.

von Kristina Hofmann

[Sie wollen nichts verpassen? Abonnieren Sie unser ZDFheute Update per Mail. Dann erhalten Sie eine kompakte Nachrichtenübersicht am Morgen und am Abend in Ihr Postfach - einfach hier kostenfrei anmelden.]

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.