ZDFheute

"Fundiertes chemisches Wissen" reicht aus

Sie sind hier:

Experte zu Nervengift Nowitschok - "Fundiertes chemisches Wissen" reicht aus

Datum:

Kreml-Kritiker Nawalny ist mit einem Nervenkampfstoff vergiftet worden. Zur Herstellung von Nowitschoks reiche fundiertes Chemiewissen, sagt der Giftexperte Martin Göttlicher.

Jetzt steht es fest: Der Kreml-Kritiker Nawalny wurde mit einem Nervengift aus der Nowitschok-Gruppe vergiftet. Doch warum ist das Gift so aggressiv und wie wirkt es im Körper?

Beitragslänge:
1 min
Datum:

ZDFheute: Um was genau handelt es sich bei diesem Nervenkampfstoff?

Martin Göttlicher: Nowitschoks sind Hemmstoffe für ein Enzym im Nervensystem. Diese führen dazu, dass Signale im Nervensystem falsch oder zu viel übertragen werden.

Dieser Kampfstoff ist so optimiert, dass er dieses Enzym ganz besonders schnell so kaputtmacht, dass es lange dauert, bis es wieder ersetzt ist. Und er ist auch so optimiert, dass er besonders schnell in den Körper geht, zum Beispiel über die Haut oder die Atmung.

ZDFheute: Wer kann überhaupt einen solchen Kampfstoff herstellen? Braucht man dazu eine staatliche Infrastruktur?

Göttlicher: Man braucht keine staatliche Infrastruktur, aber man braucht fundiertes chemisches Wissen. Die Strukturen dieser Stoffe sind im Prinzip bekannt. Und jemand, der chemische Synthese machen kann, kann das auch realisieren. Nicht im Keller, nicht in der Küche - man braucht dafür schon ein gutes chemisches Labor, aber man braucht kein Hochsicherheitslabor.

ZDFheute: Welche Mengen reichen aus, um jemanden zu schädigen?

Göttlicher: Es reichen ganz kleine Mengen aus, die man nicht bemerkt und die man relativ unbemerkt über die Haut, die Nahrung oder über Aerosole jemandem verabreichen kann.

ZDFheute: Kann man irgendwelche Aussagen treffen, ob es sich bei diesem Nervenkampfstoff um die gleiche Substanz handelt, die auch im Fall Skripal eingesetzt wurde?

Göttlicher: Das müssen die chemischen Analytiker wissen, ich weiß es im Moment nicht. Der Nachweis dürfte aber schwer sein. Nowitschoks sind eine Klasse von Substanzen. Die Analytiker haben sich darauf festgelegt, dass der Stoff in diese Klasse gehört. Ob das ganz genau derselbe Stoff ist, wissen wir derzeit noch nicht.

Das Interview führte Conny Hermann.

Angela Merkel am 02.09.2020 in Berlin

Nach Vergiftung Nawalnys -
Merkel: "Die Welt wird auf Antworten warten"
 

Es ist der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte: Nach der Vergiftung von Alexej Nawalny geht Berlin auf Konfrontation zu Russland. Dafür gibt es viel Unterstützung.

von Kristina Hofmann
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.