Sie sind hier:
Interview

Sacharow-Preis für Nawalny - "Ein Signal an unsere Öffentlichkeit"

Datum:

Im Dezember wird der Menschenrechtspreis des Europäischen Parlaments an Alexej Nawalny verliehen. Das helfe ihm, so seine Hoffnung, im Gefängnis zu überleben, sagt Dmitri Gudkow.

Kremlgegner Alexej Nawalny. Archivbild
Am 20. August 2020 wurde Alexej Nawalny Opfer eines Giftanschlags.
Quelle: imago

Mit der Entscheidung, den Sacharow-Preis an den inhaftierten russischen Oppositionellen Alexej Nawalny zu verleihen, wirft das Europaparlament ein Schlaglicht auf die Repressionswelle gegen Gegner des Systems Putin.

Wir haben mit dem ehemaligen Duma-Abgeordneten Dmitri Gudkow über die Bedeutung des Preises gesprochen. Der 41-jährige Oppositionelle wurde ebenfalls bedroht und musste wegen des politischen Drucks nach Bulgarien flüchten.

ZDFheute: Was haben Sie als erstes gedacht, als Sie erfahren haben, dass Nawalny den Sacharow-Preis gewinnt?

Dmitri Gudkow: Alles, was Alexej Nawalny hilft zu überleben, ist gut. Es ist offensichtlich ein Signal vom Europa-Parlament, dass Nawalny in Europa als politischer Gefangener anerkannt wird. Das hilft ihm, hoffe ich zumindest, im Gefängnis zu überleben. Ich kann mich also nur über den Preis freuen.

Nawalny werde mit dem Preis für seine Bemühungen geehrt, den Machtanspruch von Russlands Präsident Putin permanent infrage zu stellen, so die Fraktion der Europäischen Volkspartei EVP.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

ZDFheute: Was kann dieser Preis bewirken?

Dmitri Gudkow: Vor kurzem hat Dmitri Peskow (Sprecher von Präsident Putin) gesagt, er hoffe, dass Nawalny lebendig aus dem Gefängnis rauskommt. Ich glaube, ausgerechnet diese Auszeichnung könnte ihm dabei helfen.

Dmitri Gudkow - Sacharow-Preis für Nawalny
Dmitri Gudkow
Quelle: ZDF

Offensichtlich wird Alexej jetzt viel Aufmerksamkeit aus der Europäischen Gemeinschaft geschenkt, das hilft ihm zu überleben. Zumindest werden ihm irgendwelche Mistkerle im Gefängnis was antun, aber ich glaube nicht, dass er dadurch schneller freikommt.

ZDFheute: Was bedeutet der Preis für die Opposition?

Dmitri Gudkow: Das ist sicherlich nicht schlecht auch für die Opposition. Dieser Preis ist vor allem ein Signal an unsere Öffentlichkeit, nicht an die Regierung. Obwohl vielleicht auch an sie, auch wenn sie wahrscheinlich nicht zuhören werden.

Die Auszeichnung mit dem Sacharow-Preis bedeutet, dass die Abgeordneten des EU-Parlaments ganz genau wissen, dass es in Russland Repressionen und viele andere politische Gefangene außer Nawalny gibt.
Dmitri Gudkow

Es gibt heutzutage mehr politisch Gefangene als in den achtziger Jahren, inzwischen sind es mehr als tausend Inhaftierte.

In Russland sind mehrere Organisationen des inhaftierten Kremlkritikers verboten.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Für die politischen Führer in der Welt und in Europa hat die politische Freiheit einen großen Wert. Dafür kämpfen sie und lassen nicht zu, dass politische Gefangene in Russland in die Vergessenheit geraten.

ZDFheute: Wie ist Ihre persönliche Perspektive, können Sie nach Russland zurückkehren?

Dmitri Gudkow: Ich werde bis zum 28. Oktober abwarten, ob mein eigenes Strafverfahren gegen mich und meine Familie weitergeführt wird, und beobachten, wie die Situation in Russland sich entwickelt. Es gibt keinen signifikanten Unterschied, ob ich mich in Russland oder im Ausland befinde. Ich kann nicht an den Wahlen teilnehmen kann, die Demonstrationen wurden verboten und kriminalisiert - alles andere kann ich von einem beliebigen Ort der Welt machen.

Ich komme zurück, wenn ich sicher bin, dass meine Familie in Sicherheit ist und wenn ich meine politische Tätigkeit wieder aufnehmen darf. Ich habe in Russland ein Haus, meine Freunde und meinen Hund, den ich schon seit dem 1. Juni nicht mehr gesehen habe.

Genauso wie viele andere, würde ich gerne zurückkommen.
Dmitri Gudkow

ZDFheute: Was wünschen Sie Nawalny anlässlich der Preisvergabe?

Dmitri Gudkow: Schnelle Freilassung. Er ist ein begabter Mensch, den unser Land braucht. Wir hatten früher Konflikte, aber egal, wie sich unsere politischen Ansichten unterscheiden, Hauptsache er wird freigelassen. Dann können wir diskutieren, streiten, Koalitionen bilden.

Jetzt wünsche ich ihm nur schnellstmögliche Freilassung und das ihm nichts passiert im Gefängnis. Alexej ist eine tapfere Person, er hält alles durch. Aber ich wünsche ihm, dass seine Frau Julia und seine Kinder auch nicht aufgeben.

Das Interview führten Anastasia Klimovskaya und Christian Semm

ZDFheute Update

Nachrichten | In eigener Sache - Jetzt das ZDFheute Update abonnieren 

Starten Sie gut informiert in den Tag oder Feierabend. Verpassen Sie nichts mit unserem kompakten Nachrichtenüberblick am Morgen und Abend. Jetzt bequem und kostenlos abonnieren.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.