ZDFheute

Sieht so künftig die Karte Neuseelands aus?

Sie sind hier:

Maori fordern Umbenennung - Sieht so künftig die Karte Neuseelands aus?

Datum:

Die Ureinwohner Neuseelands streben eine Umbenennung der Pazifikinsel an. Sie wollen den Namen Aotearoa - "Land der langen weißen Wolke" - etablieren.

Karte: Neuseeland - Umbenennung
So sähe die Karte Neuseelands nach einer Umbenennung aus: Das Land hieße Aotearoa, die Hauptstadt Wellington Te Whanganui-a-Tara und Christchurch Otautahi.
Quelle: ZDF

Vor der Parlamentswahl am 17. Oktober ist in Neuseeland eine Diskussion um den Namen des Inselstaates im Pazifik entbrannt. Die Partei der Ureinwohner, die Maori Party, fordert die Umbenennung von Neuseeland in Aotearoa.

Sprache der indigenen Bevölkerung stärken

Auch Neuseelands Hauptstadt Wellington und Christchurch auf der Südinsel sollen aus Sicht der Ureinwohner neue Namen bekommen. Aus Wellington solle Te Whanganui-a-Tara werden, Christchurch solle künftig Otautahi heißen.

Hintergrund des Vorstoßes ist der Wunsch, die Sprache der indigenen Bevölkerung im vom Englischen geprägten öffentlichen Leben zu stärken. Die maorische Sprache ist neben Englisch die zweite Amtssprache.

In Anlehnung an die niederländische Provinz Zeeland hatten niederländische Entdecker das Land im 17. Jahrhundert Nieuw-Zeeland getauft. Bei den Maori heißt es Aotearoa, "Land der langen weißen Wolke". Schon seit Jahren gibt es Bestrebungen, den Inselstaat im Südpazifik umzubenennen.

Vize-Premierminister Peters kritisiert Namensänderung

Vize-Premierminister Winston Peters kritisierte solche Pläne. "Das ist schlicht eine Jagd nach Schlagzeilen ohne Rücksicht auf die Kosten für dieses Land", schrieb der Politiker auf Twitter. Eine Umbenennung würde "in einer Zeit, in der Exporte für unser wirtschaftliches Überleben entscheidend sind", Handelspartner verwirren.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Premierministerin Jacinda Ardern ließ dagegen zunächst offen, ob sie eine offizielle Namensänderung unterstützen würde. "Ich höre immer öfter die Verwendung des Namens Aotearoa, der mit Neuseeland austauschbar ist, und das ist eine positive Sache", sagte sie. "Ob wir es gesetzlich ändern oder nicht, ändert meiner Meinung nach nichts an der Tatsache, dass Neuseeland zunehmend Aotearoa genannt wird."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.