Sie sind hier:

Warnung nach Rede im US-Kongress - Nordkorea wirft Biden schweren Fehler vor

Datum:

Das nordkoreanische Außenministerium hat die Bemerkungen von US-Präsident Joe Biden zu Nordkorea scharf angegriffen. Nordkorea warnt vor einer "sehr ernsthaften Situation".

US-Präsident Biden steht am Rednerpult im US-Kongeress, hinter ihm Vize-Präsidentin Harris und Nancy Pelosi
US-Präsident Biden bei seiner Rede im US-Kongress.
Quelle: reuters

Die selbst erklärte Atommacht Nordkorea hat US-Präsident Joe Biden wegen seiner Warnung vor ihrem Kernwaffenprogramm einen schweren Fehler vorgeworfen und mit Konsequenzen gedroht.

Der Hauptpunkt der neuen Nordkorea-Politik der USA sei jetzt deutlich geworden, erklärte der Leiter der Abteilung für US-Angelegenheiten im nordkoreanischen Außenministerium, Kwon Jong Gun, am Sonntag in Anspielung auf die erste Rede Bidens als Präsident vor dem US-Kongress vor einigen Tagen.

Pandemie-Bekämpfung, Klimawandel, Kindergeld und kostenlose Hochschulbildung. Nach 100 Tagen im Amt kündigt Präsident Biden Hilfspakete und soziale Reformen für über sechs Billionen Dollar an. Zum großen Teil bezahlt aus Steuererhöhungen für Reiche.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Darin hatte Biden Nordkorea als "ernste Bedrohung" für die Sicherheit der USA und der Welt bezeichnet.

Nordkorea sieht "groben Fehler" bei Biden

Kwon bezeichnete Bidens Äußerungen als nicht tolerierbar. Biden habe "im Licht der heutigen Sichtweise einen groben Fehler begangen", wurde Kwon von den Staatsmedien zitiert.

Nordkorea werde gezwungen sein, entsprechende Maßnahmen zu ergreifen, "und mit der Zeit werden sich die USA in einer sehr ernsten Situation wiederfinden".Wie es von Pjöngjang üblich ist, warf Kwon den USA eine feindselige Politik und "konstante nukleare Erpressung" vor. Die Entwicklung von Atomwaffen durch sein Land stellte Kwon als Recht auf Selbstverteidigung dar.

In einer zehnjährigen Geheimmission begeben sich zwei Männer in das brutalste Regime der Welt. Sie wollen Nordkoreas Verstrickungen in den internationalen Waffen- und Drogenhandel beweisen.

Beitragslänge:
59 min
Datum:

Nordkorea ist wegen seines Atomprogramms harten internationalen Sanktionen unterworfen. Unter anderem entwickelt das Land auch Langstreckenraten, die besonders von den USA als Gefahr wahrgenommen werden.

Biden mit neuer Politik gegenüber Nordkorea

Bidens Äußerungen zu Nordkorea erfolgten vor der Veröffentlichung einer neuen Politik gegenüber Pjöngjang. Die Sprecherin des Weißen Hauses, Jen Psaki, hatte zuletzt bestätigt, dass die Überprüfung der Politik jetzt abgeschlossen sei.

Bereits an seinem ersten Amtstag unterzeichnet der neue US-Präsident ein Dutzend Verfügungen. Auch die ersten Versprechen in Sachen Corona-Politik wurden bereits eingelöst. Was ist mit dem Rest?

Beitragslänge:
5 min
Datum:

Die neue Politik stelle "einen angemessenen, praktischen Ansatz für die Diplomatie mit Nordkorea dar, mit dem Ziel, die Bedrohung für die USA zu beseitigen", zitierte die "Washington Post" am Freitag einen hochrangigen US-Regierungsbeamten. Details wurden zunächst nicht bekannt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.