ZDFheute

Kim Jong Un zeigt sich in der Öffentlichkeit

Sie sind hier:

Nordkorea - Kim Jong Un zeigt sich in der Öffentlichkeit

Datum:

Drei Wochen lang galt der Machthaber als verschollen, jetzt hat er sich in der Öffentlichkeit gezeigt. Zuvor gab es Gerüchte über seinen Gesundheitszustand.

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un zeigt sich nach wochenlanger Abwesenheit wieder öffentlich.
Kim Jong Un ist offenbar bei guter Gesundheit.
Quelle: ap

Nach wochenlangen Spekulationen über seinen Gesundheitszustand hat sich Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un wieder in der Öffentlichkeit gezeigt. Kim habe am Freitag die Suchon-Düngemittel-Fabrik eingeweiht, meldete die nordkoreanische Nachrichtenagentur KCNA. Die nordkoreanische Zeitung "Rodong Sinmun" veröffentlichte Fotos von dem Besuch in der Provinz Süd-Pyongan.

Kim habe an der Zeremonie teilgenommen und alle Teilnehmer seien bei seinem Auftritt "in tosende 'Hurra'-Rufe ausgebrochen", berichtete KCNA weiter. Kim habe die Fabrik besichtigt und sei über die Produktionsprozesse informiert worden.

In diesem Beitrag erfahren Sie mehr über Nordkoreas jüngste Atomtests:

Vor der Ostküste der Koreanischen Halbinsel hat das Nordkoreanische Militär offenbar erneut Raketentests durchgeführt. Zwei Kurzstreckenraketen seien dabei ins Meer gestürzt.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Trump will sich nicht äußern

US-Präsident Donald Trump, in Washington angesprochen auf den Bericht über Kims Wiederauftauchen, wollte sich zunächst nicht äußern.

Ich möchte das lieber noch nicht kommentieren.
Donald Trump

Man werde sich zu gegebener Zeit äußern. Trump hatte trotz Spannungen zwischen den USA und Nordkorea zuletzt bekannt, er habe eine gute Beziehung zu Kim und hoffe, es gehe ihm gut.

Erfahren Sie in diesem Beitrag mehr über Nordkoreas Machtspiele:

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hat angekündigt, dass sein Land sich 2020 nicht mehr an das 2018 verkündete Moratorium für Atomversuche und Raketentests halten werde.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Abwesend bei Staatsfeierlichkeiten

Nachdem Kim am 15. April nicht an den Feierlichkeiten anlässlich des Geburtstages seines Großvaters und 1994 verstorbenen Staatsgründers Kim Il Sung teilnahm, wurde über seinen Gesundheitszustand spekuliert. Nordkoreanische Medien hatten seit dem 11. April nicht mehr über dessen Aufenthalt berichtet.

Mehrere mit der Situation vertraute Personen hatten unlängst gesagt, dass China eine Delegation mit Regierungsvertretern und Medizinern in das Nachbarland geschickt hat. Kim ist übergewichtig und soll starker Raucher sein.

Über das Verhältnis zwischen Donald Trump und Kim Jong Un erfahren Sie mehr in diesem Beitrag:

Medien berichten von Eingriff am Herzen

Das Präsidialamt in Südkorea hatte indes Berichten des US-Nachrichtensenders CNN widersprochen, wonach Kim nach einer Operation "in ernsthafter Gefahr" sei. Das südkoreanische Nachrichtenportal "Daily NK" hatte zuvor schon unter Berufung auf einen Informanten im Nachbarland gemeldet, Kim sei am 12. April am Herzen operiert worden. Nach einem Eingriff erhole er sich wieder.

Am vergangenen Sonntag zitierte der Sender Fox News den außenpolitischen Präsidentenberater Moon Chung In aus Südkorea mit den Worten, Kim sei "am Leben, und es geht ihm gut". Kim befinde sich seit dem 13. April in Wonsan.

In diesem Beitrag erfahren Sie mehr über die jüngst gescheiterten Atomgespräche mit Nordkorea:

Strenge Informationskontrolle

Gesicherte Erkenntnisse zur Lage in Nordkorea, das weitgehend von der Außenwelt isoliert ist, gibt es nicht. Die Führung in Pjöngjang kontrolliert die Informationen über Kim und seine Familie in der Regel äußerst streng.

Kim war bereits 2014 schon einmal fast sechs Wochen von der Bildfläche verschwunden. Danach zeigte er sich mit Gehstock. Der Geheimdienst in Südkorea vermutete damals, dass eine Zyste am Sprunggelenk von Kim entfernt wurde.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.