ZDFheute

CDU siegt, Grüne legen zu - SPD verliert

Sie sind hier:

NRW-Kommunalwahlen - CDU siegt, Grüne legen zu - SPD verliert

Datum:

Die CDU verteidigt Platz eins bei den Kommunalwahlen in NRW. Die SPD bleibt im bevölkerungsreichsten Bundesland mit Mühe vor den Grünen.

Armin Laschet und der noch amtierende Essener CDU Oberbürgermeister Thomas Kufen jubeln über die Wahlergebnisse
NRW-Ministerpräsident Laschet will mit dem Ergebnis der Kommunalwahlen auch im Ringen um den Posten des künftigen CDU-Parteichefs punkten.
Quelle: dpa

Klarer Wahlsieg der CDU, erneuter Rückschlag für die SPD und Rekordergebnis der Grünen: Bei den Kommunalwahlen in Nordrhein-Westfalen haben die Wähler am Sonntag deutliche Akzente gesetzt. Die Christdemokraten von Ministerpräsident Armin Laschet haben laut vorläufigem amtlichen Ergebnis klar gewonnen. Nach dem am frühen Montagmorgen vom Innenministerium in Düsseldorf veröffentlichen Resultaten kam die CDU landesweit auf 34,3 Prozent der Stimmen. Dies sind 3,2 Punkte weniger als bei den Kommunalwahlen 2014 und das schlechteste Ergebnis der Partei bei NRW-Kommunalwahlen überhaupt.

Laut vorläufigem Ergebnis hat die CDU die Kommunalwahl in Nordrhein-Westfalen gewonnen. ZDF-Korrespondent Frank Buchwald berichtet, was dieses Ergebnis für Armin Laschet bedeutet.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

SPD verliert Stimmen, Grünen legen zu

Zweiter Gewinner der Wahlen sind die Grünen. Sie holten dem vorläufigen Ergebnis zufolge landesweit 20,0 Prozent und verbesserten sich damit im Vergleich zu den Kommunalwahlen vor sechs Jahren deutlich um 8,3 Punkte.

Einen Rückschlag erlitt erneut die SPD. Sie landete bei nur 24,3 Prozent - ein Minus von 7,1 Punkten. Die FDP kam auf 5,6 Prozent (plus 0,8), die Linkspartei auf 3,8 Prozent (minus 0,8). Die AfD holte 5,0 Prozent (plus 2,5).

Die Wahlbeteiligung lag nach Angaben des Innenministeriums bei 51,9 Prozent und damit um 1,9 Punkte höher als 2014.

CDU feiert ihren Wahlsieg

Im Düsseldorfer Rathaus jubelte die CDU:

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Als einer der ersten führenden Politiker hatte CDU-Fraktionschef Bodo Löttgen bei Twitter die Kommunalwahlen kommentiert:

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Klimaschutz und Verkehrswende wichtige Themen

Auf die NRW-Kommunalwahl war in diesem Jahr mit besonderer Spannung geblickt worden. Es war der letzte große Urnengang vor dem CDU-Bundesparteitag im Dezember, bei dem sich NRW-Ministerpräsident Armin Laschet um den Parteivorsitz bewirbt. "Ich freue mich, dass das ein guter Sonntag ist", sagte Laschet. Die Abstimmung sei die größte Wahl in Deutschland in diesem Jahr gewesen. "Und die CDU hat die Wahl gewonnen."

Die CDU hat ihre Position als landesweit stärkste Kraft bei den Wahlen verteidigt. Ministerpräsident Armin Laschet sieht darin auch den Erfolg seiner Corona-Politik.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Der nordrhein-westfälische SPD-Chef Sebastian Hartmann sieht seine Partei trotz ihrer Verluste weiterhin als starke politische Kraft. "Im Vergleich zur Europawahl 2019 können wir unser Ergebnis landesweit deutlich verbessern, auch wenn wir leider hinter den Kommunalwahlergebnissen von 2014 zurückbleiben", sagte er. "Trotzdem hat sich der Trend gedreht und wir liegen vor den Grünen."

Deren Landesvorsitzende Mona Neubaur und Felix Banaszak erklärten: "Das ist ein fantastisches Ergebnis für uns." Grüne Themen wie Klimaschutz und Verkehrswende hätten die Wahl entschieden.

Eine Einschätzung von ZDF-Korrespondentin Dorthe Ferber.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Reker verfehlt absolute Mehrheit

Neben den Kommunalparlamenten wurden in NRW auch Oberbürgermeister, Bürgermeister und Landräte gewählt. In Nordrhein-Westfalens einziger Millionenstadt Köln muss die von CDU und Grünen unterstützte parteilose Oberbürgermeisterin Henriette Reker in die Stichwahl am 27. September. Reker erreichte 45,1 Prozent der Stimmen und verfehlte damit die absolute Mehrheit. Ihr Herausforderer von der SPD, Andreas Kossiski, erhielt 26,8 Prozent der Stimmen.

Stichwahlen gibt es auch in der Landeshauptstadt Düsseldorf und in Dortmund. In Düsseldorf liegt der CDU-Kandidat Stephan Keller vor Amtsinhaber Thomas Geisel. In Dortmund tritt der SPD-Kandidat Thomas Westphal gegen den CDU-Bewerber Andreas Hollstein an.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.