Sie sind hier:
Interview

Angriffe auf Odessa : "Russlands Ziel ist, dass Menschen erfrieren"

Datum:

In der Region Odessa ist der Strom weg, viele Heizungen sind kaputt. Militärexperte Carlo Masala sagt: "Das ist Russlands Ziel: dass Menschen erfrieren."

Nach den jüngsten russischen Drohnenangriffen ist die Stromversorgung in Odessa zusammengebrochen. Mehr als 1,5 Millionen Menschen müssen wochenlang ohne Strom auskommen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Nach russischen Angriffen sollen in der Region Odessa im Süden der Ukraine mehr als 1,5 Millionen Menschen ohne Strom sein. Die Regionalverwaltung schätzt, dass es mehrere Wochen dauern wird, bis das Energienetz wieder repariert ist. Besonders Kamikaze-Drohnen sorgen für Zerstörungen.

ZDFheute: Kein Strom für 1,5 Millionen Menschen - und das mehrere Wochen lang. Sind die Angaben der Ukraine realistisch?

Carlo Masala: Ja, weil die Schäden schwer sind und nicht genug Generatoren geliefert werden. Die Techniker müssen ja durch die Kampfgebiete. Neben Stromausfällen funktionieren auch viele Heizungen nicht mehr.

ZDFheute: Heute regnet es in Odessa, aber in den kommenden Wochen kann es nachts kälter als 0 Grad werden. Besteht die Gefahr, dass Menschen erfrieren?

Masala: Ich weiß nicht, wie viele Wärmestellen es da gibt, wie viele Menschen anderswohin flüchten werden. Aber ja.

Das ist Russlands Ziel: dass Menschen erfrieren.
Carlo Masala, Bundeswehr-Uni München

ZDFheute: Was kann Deutschland in dieser Situation tun?

Masala: Deutschland liefert Generatoren. Man könnte auch - aber das ist gefährlich - das Technische Hilfswerk schicken.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Twitter nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server von Twitter übertragen. Über den Datenschutz dieses Social Media-Anbieters können Sie sich auf der Seite von Twitter informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutz-Einstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Mein ZDF“ jederzeit widerrufen.

ZDFheute: Ist das eine realistische Möglichkeit?

Masala: Eher nicht, das THW beruht auf Freiwilligkeit.

ZDFheute: Wenn Deutschland oder ein anderes westliches Land Techniker schicken würde: Könnte Putin das als Kriegseintritt werten?

Masala: Es ist schwierig, den Einsatz von Zivilist*innen als Kriegseintritt zu framen. Wenn sie auf Einladung eines souveränen Staates da sind, erst recht nicht.

Russland greift immer mehr zivile Ziele mit Kampfdrohnen an. Militärexperte Michael Karl erklärt, wie sich der Krieg damit verändert und wie sich Drohnenangriffe abwehren lassen.

Beitragslänge:
41 min
Datum:

ZDFheute: Was können Menschen tun, um den Ukrainer*innen in Odessa über den Winter zu helfen?

Masala: Da gibt es nicht viele Möglichkeiten.

Sie brauchen Generatoren und sie brauchen Techniker, die die Infrastruktur reparieren können.
Carlo Masala, Politikwissenschaftler

Klar kann man Decken liefern, aber das wird dem Umfang der Zerstörungen nicht gerecht. Wichtig ist, die Infrastruktur so schnell wie möglich zu ersetzen. Und um die Zeit zu überbrücken, braucht man Generatoren.

Je mehr Generatoren die Ukraine bekommt, desto besser.
Carlo Masala, Bundeswehr-Uni München

Das Interview führte Julia Klaus.

Montage: Wladimir Putin und Wolodymyr Selenskyj vor einem Blick auf das zerstörte Mariupol

Nachrichten | In eigener Sache - Bleiben Sie auf Stand mit dem ZDFheute Update 

Das Aktuellste zum Krieg in der Ukraine und weitere Nachrichten kompakt zusammengefasst als Newsletter - morgens und abends.

Aktuelle Meldungen zu Russlands Angriff auf die Ukraine finden Sie jederzeit in unserem Liveblog:

Ein Kampfpanzer Leopard-2 der Bundeswehr bei einer Übung.
Liveblog

Russland greift die Ukraine an - Aktuelles zum Krieg in der Ukraine 

Russlands Angriff auf die Ukraine dauert an. Es gibt Sanktionen gegen Moskau, Waffen für Kiew. Aktuelle News und Hintergründe zum Krieg im Blog.

Aktuelle Nachrichten zur Ukraine

Die Karte der Ukraine zeigt, welche Gebiete im Osten des Landes von russischen Truppen besetzt sind. Zudem sind die Separatistengebiete und die annektierte Krim hervorgehoben.

Nachrichten | Politik - Der Ukraine-Krieg im Zeitraffer 

Vor neun Monaten hat Russland die Ukraine überfallen und Teile des Landes besetzt. Doch nun gewinnt Kiew Territorium zurück. Eine Chronologie.

Putin auf Landkarte mit Russland, Ukraine, Georgien und Syrien
Story

Nachrichten | Politik - Putins Kriege, Putins Ziele 

Tschetschenien, Georgien, Syrien, Ukraine: Russland hat unter Putin schon in mehreren Ländern gekämpft. Zwischen den Kriegen gibt es Parallelen – hier die Hintergründe verstehen.

Ukraine, Donezk: Ein ukrainischer Soldat steht an der Trennlinie zu pro-russischen Rebellen in der Region Donezk. In der Ukraine-Krise haben die USA und Russland bei Gesprächen in Genf zunächst auf ihren bekannten Standpunkten beharrt.
Thema

Nachrichten & Hintergründe - Alles zum Russland-Ukraine-Konflikt 

Russland führt Krieg gegen die Ukraine. Es gibt zahlreiche Sanktionen des Westens gegen Russland und in der Nato abgestimmte Waffenlieferungen an die Ukraine. Alle Nachrichten und Hintergründe.

Tschechien, Prag: Petr Pavel (l), Präsidentschaftskandidat und pensionierte Armeegeneral, und Andrej Babis, Präsidentschaftskandidat und ehemaliger Ministerpräsident von Tschechien, stehen vor einer politischen Debatte nebeneinander.

Stichwahl um das Präsidentenamt - Schmutziger Wahlkampf in Tschechien 

Zwei Männer kämpfen um das höchste Amt, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Ein Ex-General und Diplomat gegen einen populistischen Ex-Ministerpräsidenten und Milliardär.

von Britta Hilpert
Wolodymyr Selenskyj (r), Präsident der Ukraine, und Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD)
FAQ

Experte zu Forderung aus Kiew - Sind Kampfjets wirklich notwendig? 

Nach Kampfpanzern fordert Kiew vom Westen nun Kampfflugzeuge. Warum er das kritisch sieht und das militärisch aktuell nicht notwendig wäre, erklärt Militärhistoriker Neitzel.

von Katja Belousova
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.