ZDFheute

Abe zieht Verschiebung in Betracht

Sie sind hier:

Olympische Spiele in Tokio - Abe zieht Verschiebung in Betracht

Datum:

Das IOC hat sich eine Deadline von vier Wochen gesetzt, dann soll Klarheit über Tokio 2020 herrschen. Auch der Japans Premier erwägt jetzt eine Verschiebung der Sommerspiele.

Die Gesundheit der Athleten müsse oberste Priorität haben, so Abe.
Die Gesundheit der Athleten müsse oberste Priorität haben, so Abe.
Quelle: -/Kyodo/dpa/Bild vom 14.03.2020

Der japanische Premierminister Shinzo Abe hat erstmals eine Verschiebung der Olympischen Sommerspiele wegen der Corona-Krise in Betracht gezogen. Vor dem Parlament in Tokio sagte er, dass damit gerechnet werden müsse. Von einer Absage könne aber keine Rede sein.

"Es ist schwierig, Spiele unter diesen Umständen abzuhalten, wir müssen über eine Verschiebung entscheiden", so Abe. Das Internationale Olympische Komitee (IOC) will binnen vier Wochen Klarheit über eine mögliche Verschiebung der Sommerspiele in Tokio schaffen.

Japans Premierminister Abe hat erstmals über die Möglichkeit einer Verschiebung der Olympischen Spiele in Tokio gesprochen. Kanada kündigte bereits an, keine Sportler zu schicken.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.