Sie sind hier:
Interview

Ostbeauftragter Schneider im ZDF : Energieversorgung mit "normalen Preisen"

Datum:

Der Ostbeauftragte Schneider lehnt Sonderregelungen für Schwedt und Leuna weiterhin ab. Das Öl-Embargo sei keine westdeutsche, sondern eine deutsche Entscheidung, sagte er im ZDF.

"Insbesondere im wirtschaftlichen Bereich, Justiz und Teilen der Medien sind Ostdeutsche unterrepräsentiert", so der Ostbeauftragte der Bundesregierung Carsten Schneider (SPD).

Beitragslänge:
5 min
Datum:

Die Wirtschaft in Ostdeutschland sei durch die Auswirkungen des Ukraine-Kriegs beeinträchtigt, sagte Carsten Schneider, Beauftragter der Bundesregierung für Ostdeutschland, im ZDF-Morgenmagazin. "Man sieht das ja an den geringeren Wachstumszahlen und der höheren Inflation." 

"Wachstumsaussichten hervorragend"

Dies sei aber nur eine Momentaufnahme, so der SPD-Politiker. "Ich gehe davon aus, dass es uns gelingt, diesen Krieg möglichst schnell zu beenden und dann sind die Wachstumsaussichten und die grundsätzliche Disposition Ostdeutschlands hervorragend." 

Auch Bundeswirtschaftsminister Habeck hat beim Wirtschaftsforum gesprochen - sehen Sie hier seine Rede im Video:

Robert Habeck hält unmittelbare Eingriffe in die Preisgestaltung von Firmen nicht für richtig. "In die Preisgestaltung einzugreifen, ist eigentlich nicht das klügste Instrument."

Beitragslänge:
44 min
Datum:

Die Transformation des Landes hin zu erneuerbaren Energien ginge von Ostdeutschland aus, "weil wir das sehr früh und sehr mutig begonnen haben", sagte Schneider weiter. "Gerade auch hier in Brandenburg der Umstieg von Kohle auf Erneuerbare und dann kommen eben Unternehmen wie Tesla, wie Intel oder wie die Batteriehersteller CATL kommen dann in diese Region."

Jetzt zahlt sich die viele Aufbau-Arbeit in die Infrastruktur aus.  
Carsten Schneider

Schneider gegen Sonderregelungen für Schwedt und Leuna

Beim Öl-Embargo gegen Russland lehnt Schneider Sonderregeln für die ostdeutschen Raffinerien Schwedt und Leuna weiterhin ab. "Bei den beiden ist gewährleistet, dass sie weiterhin mit Öl versorgt werden bis Ende des Jahres, zum Beispiel über den Hafen von Danzig." Es soll eine Versorgungssicherheit gewährleistet werden und dies auch zu "normalen Preisen", so Schneider.

In den Raffinerie-Anlagen der Stadt Schwedt in der brandenburgischen Uckermark endet die Pipeline "Druschba". Sie bringt Öl aus dem Westen Sibiriens. Sich hier vom russischen Öl unabhängig zu machen, dafür gibt es keine einfache Lösung.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Zur Raffinerie in Schwedt werde eine Versorgung über Rostock angestrebt. "Wir brauchen eine Veränderung der Öl-Versorgung", darüber werde heute in Riems bei der Ministerpräsidenten-Konferenz beraten, so Schneider. 

Eines muss aber klar sein: Dass alles so bleibt wie bisher, das geht nicht.
Carsten Schneider

Dies sei auch keine westdeutsche, sondern eine deutsche Entscheidung. "Wir sind ein Land, wir sind eine Regierung", so Schneider.

Im ZDF-Interview kritisierte Schneider zudem die "totale Unterrepräsentation von Ostdeutschen" im wirtschaftlichen Bereich, in der Justiz und in Teilen der Medien. "Ich halte das für einen großen Fehler dieses Landes", sagte er. Man müsse mögliche Vorurteile "abstreifen". Es täte "jedem Unternehmen und jeder Verwaltung gut, wenn dort alle Bevölkerungsgruppen repräsentiert" seien, so Schneider.

Ministerpräsidenten treffen sich auf Insel Riems

Am Montag ist ein Treffen der Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der ostdeutschen Bundesländer auf der Insel Riems geplant, an der auch Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) teilnehmen wird. Schwerpunkt der Konferenz sind die Energieversorgung Deutschlands und die wirtschaftliche Entwicklung in Ostdeutschland.

Einmal im Jahr trifft die ostdeutsche Wirtschaftselite mit der Politik zusammen. Diesmal geht es um Energiesicherheit und Transformation in Zeiten von Krise und Klimawandel.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Insbesondere Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) hat wiederholt vor den Auswirkungen eines Öl-Embargos gegen Russland vor allem für die neuen Länder gewarnt und dringt auf Hilfe des Bundes.

Im Anschluss an das Gespräch wollen sich Scholz und Mecklenburg-Vorpommerns Regierungschefin Manuela Schwesig (SPD) vor der Presse äußern (16.30 Uhr). An dem Treffen nimmt auch Carsten Schneider teil.

Aktuelle Meldungen zu Russlands Angriff auf die Ukraine finden Sie jederzeit in unserem Liveblog:

Ukrainische Soldaten gehen eine Straße entlang, während sie nach den Leichen ihrer Kameraden in der kürzlich zurückeroberten Stadt Lyman in der Ukraine suchen
Liveblog

Russland greift die Ukraine an - Aktuelles zum Krieg in der Ukraine 

Russlands Angriff auf die Ukraine dauert an. Es gibt Sanktionen gegen Moskau, Waffen für Kiew. Aktuelle News und Hintergründe zum Krieg im Blog.

Aktuelle Nachrichten zur Ukraine

Putin auf Landkarte mit Russland, Ukraine, Georgien und Syrien
Story

Nachrichten | Politik - Putins Kriege, Putins Ziele 

Tschetschenien, Georgien, Syrien, Ukraine: Russland hat unter Putin schon in mehreren Ländern gekämpft. Zwischen den Kriegen gibt es Parallelen – hier die Hintergründe verstehen.

Ukraine, Donezk: Ein ukrainischer Soldat steht an der Trennlinie zu pro-russischen Rebellen in der Region Donezk. In der Ukraine-Krise haben die USA und Russland bei Gesprächen in Genf zunächst auf ihren bekannten Standpunkten beharrt.
Thema

Nachrichten | Thema - Alles zum Russland-Ukraine-Konflikt 

Russland führt Krieg gegen die Ukraine. Es gibt zahlreiche Sanktionen des Westens gegen Russland und in der Nato abgestimmte Waffenlieferungen an die Ukraine. Alle Nachrichten und Hintergründe.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.