Sie sind hier:

Nachfolgerin von Anne Spiegel : Paus als Bundesfamilienministerin ernannt

Datum:

Lisa Paus ist neue Bundesfamilienministerin. Bei der Ernennung würdigte der Bundespräsident ihre Vorgängerin und forderte eine Debatte über die Vereinbarkeit von Job und Familie.

Lisa Paus (Bündnis 90/Die Grünen), Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Lisa Paus (Bündnis 90/Die Grünen) ist die neue Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.
Quelle: epa

Nach dem Rücktritt von Bundesfamilienministerin Anne Spiegel ist der Wechsel an der Spitze des Ressorts vollzogen. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier überreichte der Grünen-Politikerin am Montag in Berlin die Entlassungsurkunde. Ihre Nachfolgerin Lisa Paus (Grüne) erhielt die Ernennungsurkunde.

Spiegel war über ihr Verhalten als rheinland-pfälzische Umweltministerin bei der Flutkatastrophe im Ahrtal im Juli 2021 mit 134 Todesopfern gestolpert. Sie war rund zehn Tage später zu einem vierwöchigen Familienurlaub nach Frankreich aufgebrochen. Die Grünen-Politikerin begründete dies damit, dass der Urlaub wegen großer Belastungen ihrer Familie notwendig gewesen sei.

Steinmeier würdigt Ex-Ministerin Spiegel

Steinmeier sagte laut vorab veröffentlichtem Redetext, Spiegel gebühre Respekt für ihren Rücktritt. Sie habe sich für ihr Ministeramt viel vorgenommen und sei sich ihrer großen Verantwortung bewusst gewesen.

Ich wünsche mir und unserem Land, dass Sie sich weiterhin mutig und entschlossen für Ihre Themen engagieren.
Frank-Walter Steinmeier, Bundespräsident

Auch die frisch ernannte Bundesfamilienministerin Paus dankte ihrer scheidenden Vorgängerin für deren "großes Engagement". Sie selbst starte "voller Freude" und "gleichzeitig mit viel Respekt" in ihr neues Amt, sagte Paus nach ihrer Ernennung.

Die designierte Familienministerin Lisa Paus zählt die Einführung der Kindergrundsicherung zu ihren wichtigsten Aufgaben. Die 53-Jährige folgt auf die zurückgetretene Anne Spiegel.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Steinmeier für Debatte über Vereinbarkeit von Job und Familie

Bundespräsident Steinmeier rief zu einer offenen und ehrlichen Debatte über die Vereinbarkeit von Erwerbsarbeit und Sorgen für die Familie auf. Diese müsse in einem gesellschaftlichen Klima erfolgen, in dem Mütter und Väter auch über Schwierigkeiten und Überforderungen sprechen könnten, ohne befürchten zu müssen, als schwach oder gescheitert abgestempelt zu werden.

Die Erwartungshaltung, dass Beruf und Familie immer, überall und für alle vereinbar sein oder vereinbar gemacht werden müssen, baut da unnötigen Druck auf, wo Nachsicht, Mitgefühl und pragmatische Lösungen gefragt wären.
Frank-Walter Steinmeier, Bundespräsident

Paus will Kindergrundsicherung vorantreiben

Steinmeier wünschte Paus "viel Erfolg, gutes Gelingen und eine glückliche Hand". Zu den Schwerpunkten ihrer künftigen Arbeit kündigte Paus an:

Ich brenne für soziale Gerechtigkeit und werde deshalb mit vollem Einsatz die Entwicklung der Kindergrundsicherung vorantreiben.
Lisa Paus, Bundesfamilienministerin

Sie wolle "für ein gutes Leben aller Kinder in diesem Land sorgen, für Gleichstellung streiten, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie verbessern und den Zusammenhalt der Generationen stärken", sagte Paus.

Grünen-Politikerin Anne Spiegel ist als Bundesfamilienministerin zurückgetreten. Sie steht wegen ihres Urlaubs während der Flutkatastrophe im Ahrtal heftig unter Kritik.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Paus: Seit 2009 im Bundestag

Lisa Paus kommt ursprünglich aus dem nordrhein-westfälischen Rheine, lebt aber seit langem in Berlin, wo sie auch im traditionell linken Grünen-Landesverband aktiv ist. Seit 2009 sitzt sie im Bundestag. Davor gehörte sie zehn Jahre lang dem Berliner Abgeordnetenhaus an.

2017 und 2021 war sie Spitzenkandidatin der Berliner Grünen für die Bundestagswahl. Paus hat jahrelange Erfahrung in der Finanz- und Wirtschaftspolitik gesammelt, gilt aber auch als einer der führenden Köpfe hinter dem grünen Konzept für eine sogenannte Kindergrundsicherung.

Lisa Paus am 14.04.2022 in Berlin

Finanzexpertin und Feministin - Wer ist die neue Familienministerin Paus? 

Lisa Paus wird neue Bundesfamilienministerin. Wofür steht die Grünen-Finanzexpertin und was bewegt die 53-Jährige? Die Politikerin im Porträt.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.