ZDFheute

Tag der Pflege: "Klatschen reicht nicht"

Sie sind hier:

Harte Zeiten, wenig Lohn - Tag der Pflege: "Klatschen reicht nicht"

Datum:

In der Corona-Krise wird die Not bei der Pflege noch deutlicher: Viele klatschen als Anerkennung für den schweren Job, doch der Alltag bleibt hart und die Bezahlung miserabel.

Deutschlands frisch gewählte "Pflegerin des Jahres" kümmert sich um Corona-Patienten.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Zum internationalen Tag der Pflege haben Verbände, Gewerkschaften und Parteien eine bessere Bezahlung von Pflegekräften gefordert. Mit zahlreichen Aktionen machten Pflegende etwa unter dem Motto "Klatschen alleine reicht uns nicht" auf ihre Lage aufmerksam.

Knochenjob Altenpflege: Sylvia Klingelhöfer berichtet in unserer interaktiven Story "Wer pflegt uns morgen?" über Leidenschaft und Herausforderungen in der Pflege.

Ein Gruppenfoto einer Pflegeklasse. Man sieht die Lehrerin mit ihren Schülern.

Nachrichten | Panorama -
Pflege in Deutschland: Wer pflegt uns morgen?
 

Sylvia Klingelhöfer bildet seit fünf Jahren Pflegekräfte aus. Durch die Corona-Pandemie stünden sie vor einer besonderen Herausforderung.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier telefonierte mit einer Bewohnerin und einer Pflegerin in einer Bremer Pflegeeinrichtung. Ein für März geplanter Besuch Steinmeiers in der Einrichtung konnte wegen der Pandemie nicht stattfinden. In einer Videobotschaft sagte der Bundespräsident, diejenigen, die in Heimen und zuhause alte Menschen pflegen, leisteten "Enormes für unser Land".

Sie leben vor, was Solidarität heißt. Dafür danke ich Ihnen aus tiefstem Herzen! Und ich würde mir wünschen, dass wir alle uns auch nach der Krise daran erinnern, was Sie für diese Gesellschaft tun.
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier

Papst Franziskus verschickte eine Botschaft aus Rom und twitterte an die Pflegekräfte: "Ihre Arbeit ist kein Job, vielmehr Berufung und Hingabe. Dafür geben sie in dieser Zeit ein heldenhaftes Beispiel."

DGB: Anerkennung muss zu Verbesserung führen

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) forderte eine flächendeckende tarifliche Entlohnung für Pflegekräfte. Während der Corona-Epidemie zeige sich wie unter einem Brennglas, wie wichtig jede und jeder einzelne Beschäftigte in der Pflege sei, sagte DGB-Vorstandsmitglied Anja Piel. "Anerkennung ist wichtig, bleibt aber ohne Wert, wenn sie nicht in konkrete Verbesserungen mündet."

Im Video: Die "Pflegerin des Jahres"

Zum Internationalen Tag der Pflege am 12. Mai ist die 27jährige Sarah Hupperich als "Pflegerin des Jahres" ausgezeichnet worden. Sie arbeitet als Intensivpflegerin auf der Lungenintensivstation in einem Kölner Krankenhaus.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Die Linke forderte bei einer Demonstration vor dem Kanzleramt in Berlin 500 Euro pro Monat mehr Grundgehalt in der Branche. In Alten- und Pflegeheimen müssen einfache Fachkräfte laut Statistischem Bundesamt mit durchschnittlich 3.116 Euro Brutto-Monatslohn zurechtkommen. Viele sind auch als Pflegehelfer beschäftigt und kommen nicht auf diese Werte.

Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) twitterte: 

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Der Sozialverband VdK hatte bereits am Montag kritisiert, dass Pflegekräfte statt Anerkennung leider oft Überstunden anhäuften, zu wenig verdienten und Beruf und Familie kaum unter einen Hut bringen könnten. Langfristig bräuchten sie mehr als Applaus und einen Bonus in der Corona-Krise, sagte VdK-Präsidentin Verena Bentele.

Corona-Bonus geplant

Im Bereich Alten- und Krankenpflege arbeiten rund 1,6 Millionen Menschen. Die Mindestlohnregelungen für die Branche wurden zuletzt ausgeweitet. So soll der Mindestlohn für Hilfskräfte bis April 2022 von jetzt 11,35 im Westen und 10,85 im Osten schrittweise auf 12,55 Euro in Ost- und Westdeutschland angehoben werden. Ab Juli 2021 soll es außerdem erstmals für Pflegefachkräfte einen Mindestlohn von 15 Euro die Stunde geben, der zum April 2022 auf 15,40 Euro steigen soll.

Seit Jahren werden in deutschen Pflegeheimen die Zustände beklagt. Jede Regierung verspricht Besserung und pumpt immer mehr Geld in die Pflege. Warum ändert sich nichts für die Bewohner?

Beitragslänge:
29 min
Datum:

Gewerkschaften und Arbeitgeber verhandeln aber weiterhin auch über einen Tarifvertrag mit besserer Bezahlung, der dann vom Bundesarbeitsministerium für allgemeinverbindlich erklärt werden könnte. Außerdem ist geplant, dass Pflegekräfte einen einmaligen Corona-Bonus von bis zu 1.500 Euro bekommen.

Der internationale Tag der Pflege wird jedes Jahr am 12. Mai begangen. Der 12. Mai 1820 war der Geburtstag von Florence Nightingale, die als Pionierin der Krankenpflege gilt. Noch zu Lebzeiten wurde sie wie eine Heilige verehrt.

Deutschlandweit gibt es heute am „Internationalen Tag der Pflegenden“ Proteste von Pflegekräfte und Politiker – sie fordern höhere Löhne und ein besser Arbeitsumfeld. Vor allem in der Corona-Krise benötigt das Personal Unterstützung, um dem Stress …

Beitragslänge:
2 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.