ZDFheute

Höhere Pflegelöhne als Anfang

Sie sind hier:

Heil und Spahn - Höhere Pflegelöhne als Anfang

Datum:

Nicht nur Mitarbeiter in Kliniken, sondern auch Altenpfleger arbeiten gerade über ihre Belastungsgrenzen hinaus. Nun reagiert die Politik und will positive Konsequenzen ziehen.

Eine Pflegerin hält die Hand einer älteren Frau. Archivbild
Eine Pflegerin hält die Hand einer älteren Frau. Archivbild
Quelle: Oliver Berg/dpa

Die Mindestlöhne für Altenpflegekräfte in Deutschland sollen erhöht werden. Das sieht eine Verordnung vor, mit der sich das Bundeskabinett befasst. Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) und Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) erklärten, solch eine verantwortungsvolle Aufgabe solle besser honoriert werden. Dafür seien die Regelungen zum Pflegemindestlohn "ein guter Anfang".

Eine Kommission hatte Ende Januar beschlossen, dass der Mindestlohn für Pflegehilfskräfte steigen soll.

Mindestlohn in der Pflege steigt in mehreren Schritten

Das Gremium sieht vier Schritte vor: Der Mindestlohn für Pflegehilfskräfte soll bis 1. April 2022 von heute 10,85 Euro (Ost) und 11,35 Euro (West) auf 12,55 Euro in Ost- und Westdeutschland steigen. Ab 1. Juli 2021 soll es zudem erstmals einen Mindestlohn für Fachkräfte von 15 Euro geben. Er soll zum 1. April 2022 auf 15,40 Euro steigen.

Alle Zahlen und Grafiken zum Coronavirus

Covid-19 -
Zahlen zur Ausbreitung des Coronavirus
 

Wie breitet sich das Coronavirus aus? Infografiken, Zahlen und Daten zur Entwicklung von Covid-19 in Deutschland und weltweit - immer aktuell.

von Simon Haas, Robert Meyer

Spahn und Heil betonten: "Wir sind uns innerhalb der Regierung einig, dass dies ein Schritt von vielen ist, um die Arbeitsbedingungen in der Pflege zu verbessern und den Beruf attraktiver zu machen." Es sei angesichts der fordernden Situation in der Altenpflege auch klar, dass Pflegekräfte für die Corona-Krise einen Bonus verdient hätten.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.