Sie sind hier:

Weltweites Abkommen rückt näher : Dutzende Länder sagen Plastikmüll Kampf an

Datum:

Bilder aus den entlegensten Meeresgegenden, die mit Plastikabfällen verseucht sind, gehen um die Welt. Tonnenweise landet das Material in den Ozeanen. Damit soll bald Schluss sein.

Fisch zwischen Plastikmüll
Fisch zwischen Plastikmüll
Quelle: ZDF

Ein weltweites Abkommen zur Reduzierung des Plastikmülls kommt voran. Bei einer von Deutschland mit organisierten Konferenz in Genf präsentierten Ruanda und Peru am Mittwoch erstmals einen Resolutionsentwurf, mit dem die Verhandlungen im Frühjahr 2022 gestartet werden sollen. Sie schlagen unter anderem vor, den Einsatz von Plastik zu reduzieren, gesundheitsschädliche Plastikkomponenten zu regulieren und Plastik-Alternativen zu fördern.

Papier lässt sich recyceln, Aluminium und PET-Flaschen auch - aber Zigarettenstummel? Ja, denn die Filter bestehen aus Plastik. Wie genau das Sammelsystem für Zigarettenkippen funktioniert, erklärt Mario Merella, der Gründer des Vereins TobaCycle.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Seit den 50er Jahren sind nach Schätzungen weltweit mehr als 8,3 Milliarden Tonnen Plastik produziert worden. 60 Prozent davon dürfte in Müllhalden oder der Natur gelandet sein, etwa in den Weltmeeren.

Die US-Umweltorganisation Pew Charitable Trusts hat berechnet, dass sich die Plastikmenge, die jedes Jahr in Weltmeeren landet, ohne deutliche Eindämmung bis 2040 fast verdreifacht.

Müll und insbesondere Plastik bestehen aus einer elementaren Energieressource: Kohlenwasserstoffen. Sie sind der Grundstein einer nachhaltigen Lösungsidee unseres Plastikproblems.

Beitragslänge:
4 min
Datum:

Die Resolution soll der Startschuss für Verhandlungen sein und bei der nächsten Versammlung der mehr als 190 Mitgliedsländer des UN-Umweltprogramms (UNEP) im Frühjahr 2022 verabschiedet werden. 75 Länder hätten ihre Bereitschaft zu Verhandlungen signalisiert.

Dutzende Länder haben nach Angaben von Teilnehmern der Konferenz bereits Bereitschaft zu Verhandlungen über ein Abkommen signalisiert in der Natur gelandet sein, etwa in den Weltmeeren.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.