Sie sind hier:

ZDF-Politbarometer Extra - Sachsen-Anhalt: CDU deutlich vor AfD

Datum:

Kurz vor der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt liegt die CDU klar vor der AfD. Das zeigt das aktuelle ZDF-Politbarometer Extra.

Die Politbarometer-Projektionswerte zeigen, wenn jetzt Landtagswahl wäre, läge die CDU mit 30 Prozent klar vor der AfD, die auf 23 Prozent käme.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Eine Mehrheit ohne die CDU als führende Regierungspartei scheint eher unwahrscheinlich: Amtsinhaber Reiner Haseloff ist klarer Favorit für das Amt des Ministerpräsidenten in Sachsen-Anhalt. Die FDP hat die Chance, wieder in den Landtag einziehen zu können.

Projektion: Regierungskoalition behält Mehrheit

Wenn schon jetzt Landtagswahl wäre, käme die CDU auf 30 Prozent (plus eins im Vergleich zur Vorwoche), die AfD auf 23 Prozent (unverändert), die Linke auf 11,5 Prozent (plus 0,5), die SPD auf zehn Prozent (unverändert), die Grünen auf neun Prozent (unverändert), die FDP auf 6,5 Prozent (minus 1,5) und die Freien Wähler auf drei Prozent (unverändert). Die anderen Parteien lägen zusammen bei sieben Prozent (unverändert). Damit hätte die aktuelle Regierungskoalition aus CDU, SPD und Grünen ebenso eine parlamentarische Mehrheit wie eine Regierung aus CDU, SPD und FDP. Sehr knapp reichen könnte es auch für CDU, Grüne und FDP.

Projektion

Viele sind noch unsicher bei Wahlentscheidung

Insgesamt geben diese Projektionswerte, bei denen auch die statistischen Fehlerbereiche von Umfragen zu berücksichtigen sind, lediglich das Stimmungsbild für die Parteien zum jetzigen Zeitpunkt wieder und stellen keine Prognose für den Wahlausgang am kommenden Sonntag dar. Bis dahin kann es für die verschiedenen Parteien durch unterschiedliche Mobilisierungserfolge noch zu Veränderungen kommen. Zudem wissen 37 Prozent noch nicht sicher, wen oder ob sie wählen wollen.

Bei der letzten Landtagswahl 2016 kam die CDU auf 29,8 Prozent, die AfD auf 24,3 Prozent, die Linke auf 16,3 Prozent, die SPD auf 10,6 Prozent, die Grünen auf 5,2 Prozent, die FDP auf 4,9 Prozent und die anderen Parteien zusammen auf 8,9 Prozent.

Wahlentscheidung sicher?

Gewünschter Ministerpräsident: Haseloff klarer Favorit

Bei der Frage, wen man lieber als Regierungschef in Sachsen-Anhalt hätte, verfügt der Amtsinhaber Reiner Haseloff (CDU) mit 68 Prozent über einen sehr großen Vorsprung vor dem Spitzenkandidaten der AfD, Oliver Kirchner, den nur neun Prozent als Ministerpräsidenten haben wollen (weiß nicht/unbekannt: 16 Prozent; weder noch: sieben Prozent).

Gewünschter Ministerpräsident

Die Umfrage zu diesem Politbarometer Extra wurde wie immer von der Mannheimer Forschungsgruppe Wahlen durchgeführt. Die Interviews wurden am 2. und 3.6.2021 unter 1.017 zufällig ausgewählten Wahlberechtigten in Sachsen-Anhalt telefonisch erhoben. Die Befragung ist repräsentativ für die dortige wahlberechtigte Bevölkerung. Der Fehlerbereich beträgt bei einem Anteilswert von 40 Prozent gut +/- drei Prozentpunkte und bei einem Anteilswert von 10 Prozent gut +/- zwei Prozentpunkte. Das bundesweite Politbarometer sendet das ZDF am Donnerstag, den 10.6.2021. Weitere Informationen zur Methodik der Umfrage und zu den genauen Frageformulierungen finden Sie auch auf www.forschungsgruppe.de

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.