Sie sind hier:

Stimmen aus Sachsen-Anhalt : "Ich wähle die AfD" - obwohl "die doof sind"

Datum:

Beim Wahlkampfendspurt in Sachsen-Anhalt versuchen die Parteien, letzte Unentschlossene zu überzeugen. Die Wahl gilt als Stimmungstest vor der Bundestagswahl im September.

Fast jede Partei hat einen Tag vor der Landtagswahl noch einmal einen Stand in der Innenstadt von Magdeburg aufgebaut. Nachdem der klassische Straßen- und Haustürwahlkampf durch Corona in den letzten Wochen quasi ausgefallen ist, gilt es nun noch einmal, Wähler*innen direkt zu überzeugen. Zumindest jene, die ihre Stimme noch nicht via Brief abgegeben haben.

AfD spaltet Meinungen

Laut aktuellem ZDF-Politbarometer liegt die CDU mit 30 Prozent vorn, gefolgt von der AfD mit 23 Prozent. Doch mit dem Kenia-Bündnis unter Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) der letzten fünf Jahre sind viele nicht mehr zufrieden.

Politbarometer Extra Landtagswahl Sachsen Anhalt
Politbarometer vom 3. Juni

"Für mich ging es nach 1990 materiell und ideell bergab", sagt der arbeitslose Hans-Peter Strauch. So könne er am Sonntag nur die Quittung dafür erteilen.

Wahltag ist Zahltag.
Hans-Peter Strauch

CDU und SPD hätten Deutschland auf schlank getrimmt, er könne ihnen nicht mehr länger vertrauen. Felix aus Magdeburg ist noch unentschlossen, wen er wählen soll: "Ich sehe wenige Politiker, die etwas Neues bringen." So geht es auch den beiden Erstwähler*innen Jonas und Sina. Doch würde Jonas der AfD wohl eine Chance geben: "Man kann ja immer noch danach entscheiden, ob ihre Beschlüsse gut oder schlecht waren." Die AfD habe wenigstens klare Aussagen. Jonas findet es unfair, dass keiner sich wirklich auf sie einlasse.

Ungleichheit zwischen Ost und West

Auch Rosemarie und Gerd-Dieter Neumann wünschen sich Veränderung. "Wenn ich mir heute überlege, ich habe 52 Jahre lang ununterbrochen gearbeitet und muss von meiner Betriebsrente noch volle Steuern bezahlen, das ist doch nicht in Ordnung", sagt Gerd-Dieter Neumann. Sie hätten zu DDR-Zeiten in eine Zusatzrente einbezahlt, von der sie noch immer kein Geld gesehen hätten.

Ich wähle die AfD. Die sind zwar doof, aber damit die anderen endlich aufwachen.
Gerd-Dieter Neumann

Viele Menschen hier, die die DDR noch erlebt haben, fühlen noch immer eine Ungleichbehandlung im Vergleich zum Westen. Für Jüngere sind aber meist andere Themen wichtiger. Johanna Starke hat bereits per Brief gewählt. Sie wünscht sich mehr Nachhaltigkeit und Investitionen in erneuerbare Energien. Sie hofft, dass die Parteien bei der Regierungsbildung pragmatisch vorgehen.

Die CDU hatte im Vorfeld eine Koalition mit der AfD ausgeschlossen. Auch unter den Wähler*innen spaltet die Partei. So hofft Sina Kirchhoff, dass die AfD nicht die die stärkste Kraft im Land wird - die Partei habe noch nichts bewegt. Sie wünscht sich auch mehr Generationengerechtigkeit und Jobs in Sachsen-Anhalt. "Wer etwas ändern will, muss wählen gehen", sagt sie.

Hoffnung auf mehr Normalität

Gerd Küter möchte eigentlich am liebsten, dass alles so bleibt, wie es ist. "Hauptsache, die AfD kommt nicht an die Macht", findet er. Für ihn stelle - wenn überhaupt - die FDP eine Alternative dar, die Linkspartei habe sich dagegen mit ihrem leicht populistischen Wahlkampf und ihren Plakatslogans wie "Nehmt den Wessis das Kommando" disqualifiziert. "Das passt nicht mehr in die heutige Zeit", sagt Küter. Seine Lieblingskoalition wäre ein Bündnis aus CDU und FDP.

Für den Selbstständigen Dirk Heuer ist das Wichtigste, dass die Corona-Einschränkungen ein Ende haben.

Wir möchten einfach unser ganz normales Leben wiederhaben.
Dirk Heuer

Er hat sein Kreuzchen bei der FDP gemacht. Gabriele Linke hat Verständnis für die Entscheidungsträger*innen - die letzten Corona-Monate seien bestimmt nicht leicht für sie gewesen. Sie ist optimistisch, dass es die nächsten Monate für die Menschen in Sachsen-Anhalt bergauf geht. Das habe dann aber mehr mit dem schönen Wetter und den Lockerungen zu tun und nicht unbedingt mit einer neuen Regierung.

Der Autorin auf Twitter folgen @Alica_Jung

Wahlplakate

Landtagswahl 2021 - Sachsen-Anhalt: Das sagen die Kandidaten 

Sachsen-Anhalt wählt am Sonntag einen neuen Landtag. Mit welchen Zielen gehen die Spitzenkandidatinnen und -kandidaten ins Rennen? Das ZDF-Morgenmagazin hat nachgefragt.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.