ZDFheute

"Würdig war das nicht. Im Gegenteil."

Sie sind hier:

Pressestimmen zum TV-Duell - "Würdig war das nicht. Im Gegenteil."

Datum:

Von Washington bis Zürich war sich die Presse einig: Das war kein würdiges Duell in einem US-Präsidentschaftwahlkampf. Eine Auswahl.

Archiv: Zeitungsstapel, aufgenommen am 07.04.2016
Quelle: imago

Der US-Präsident fällt seinem Herausforderer ständig ins Wort, der wiederum bezeichnet den Amtsinhaber als "Clown" und "Lügner" - willkommen in der ersten TV-Debatte von Donald Trump und Joe Biden knapp fünf Wochen vor der Präsidentenwahl in den USA. Moderator Chris Wallace hatte Mühe, die Kontrahenten auf Kurs zu halten. Was die internationale Presse davon hält - Ausschnitte:

"Washington Post": Trump raubte Atem wie Asthma-Attacke

"Trump sagt immer wieder Dinge, die einem den Atem stocken lassen. Schaut man ihm beim Debattieren zu, so fühlt es sich ein bisschen wie eine Asthma-Attacke an. Biden begab sich nicht auf Trump-Niveau herab: Sein persönlicher Aufzug fährt nicht so weit hinab. (...) Zum Glück endete die Debatte zur vorgesehenen Zeit. Aber es fiel schwer, viel Erleichterung zu empfinden als es vorbei war."

Sehen Sie hier das Duell mit Übersetzung.

Beitragslänge:
95 min
Datum:

"El País", Madrid: Biden im Kampf mit dem Raufbold

"Dieses Duell wird nicht als eine der Debatten in die Geschichte eingehen, die letztendlich das Schicksal einer Wahl bestimmt haben, sondern als Zeichen des feindseligen Klimas, das fünf Wochen vor der Wahl im Land herrscht. (...)

Er (Biden) wirkte so wie dieser schmächtige Schüler, der eines Tages alle Kraft zusammennimmt und sich gegen den Raufbold der High School stellt: 'Wirst du die Klappe halten, Mann?'"

Menschen beobachten die ersten TV-Duell zwischen Donald Trump und Joe Biden in einer Bar in Sydney (Australien)

Trump gegen Biden: Beste Zitate -
"Würden Sie mal die Klappe halten, Mann?"
 

"Clown" - "Lügner": Das erste TV-Duell des Wahlkampfs wird zur Schlammschlacht. US-Präsident Trump und sein Gegner Biden attackieren sich aufs Schärfste - hier die besten Zitate.

"Politiken", Kopenhagen: Biden endlich im Nahkampf

"Würdig war das nicht. (...) Trotzdem war die Debatte wichtig. Zum einen zeigte sie im Übermaß die Tiefen, in die Trump bereit ist, im Kampf um den Machterhalt zu versinken. Zum anderen - und das ist vielleicht wichtiger - hat die US-Bevölkerung Joe Biden endlich im Nahkampf mit Trump sehen können.

Und er hat sich in feinem Stil geschlagen. Das war nicht 'Sleepy Joe', wie Trump seinen Gegner abfällig nennt. Er war klar, ruhig, eindeutig mental frisch und überraschend aggressiv. So wurde in der Nacht auch klar, wer der Sieger der US-Präsidentenwahl sein sollte: Biden."

"The Times", London: Der Verlierer war Amerika

"Der klarste Verlierer dieser ersten Präsidentschaftsdebatte zwischen Donald Trump und Joe Biden war Amerika. (...) Tatsächlich war das keine Debatte, die einen vernünftigen Sinn ergab. Es war ein missmutiger und bisweilen unverständlicher Streit zwischen zwei wütenden Männern in den Siebzigern, die sich spürbar gegenseitig verabscheuen. (...) Diese Wahl wird nicht geräuschlos enden.

Donald Trump, Präsident der USA.

Präsidentschaftswahl in den USA -
Könnte Trump das Wahlergebnis anfechten?
 

US-Präsident Trump weigert sich, einen friedlichen Machtwechsel im Falle seiner Abwahl zu garantieren. Welche Optionen hätte er überhaupt, die Wahl anzufechten?

von Franziska Müllers

"NZZ", Zürich: Biden schnitt besser ab

"Trump gelang es in dieser aufgeheizten Atmosphäre nicht, Auskunft über sein politisches Programm für eine zweite Amtszeit zu geben - und zum Beispiel den Fernsehzuschauern zu erklären, wie er die weltgrößte Volkswirtschaft wieder auf Vordermann bringen will.(...)

Biden (sah) im Übrigen nicht aus wie die Karikatur, die Trump und seine Wahlkampfberater in den vergangenen Wochen von ihm gezeichnet hatten. Der 77-Jährige war präsent, griff den Präsidenten dort an, wo er angreifbar ist - zum Beispiel bei den Themen Corona-Pandemie und Krankenversicherungsreform - und hatte keinen massiven Aussetzer. Letztlich schnitt Biden damit, gemessen an den Erwartungen an ihn, besser ab als Trump (...)."

Auch ZDF-Korrespondent Elmar Theveßen ordnet das erste TV-Duell als "unwürdigstes Schauspiel seit Harzehnten" ein.

Beitragslänge:
33 min
Datum:

"The Telegraph", London: Biden wirkte verängstigt und müde

"Unfähig oder nicht willens, die Klingen zu kreuzen, wurde ein frustrierter Biden darauf reduziert, seinen Kopf zu schütteln, manchmal begleitet von einem verärgerten Gekicher. Die schillernde Gestalt, die in der Obama-Administration für etwas Leichtigkeit sorgte, war verschwunden und wurde durch einen verängstigten, müden Mann ersetzt, der entsetzt war über die ihm dämmernde Erkenntnis, dass er von einem Mann übertroffen wurde, den er zweimal als 'Clown' bezeichnete." 

"De Tijd", Brüssel: Duell dürfte Wahlentscheidung kaum verändern

"Haben die amerikanischen Wähler Dienstagnacht etwas gehört, was Trump und Biden noch nicht gesagt hatten? Keineswegs. Haben die Wähler, die laut Umfragen stärker zu Biden neigen, Dinge gehört, die ihre Wahlentscheidung verändern könnte? Ebenso wenig. Und werden die zwei noch folgenden und zweifellos ebenso chaotischen Debatten ihre Wahlentscheidung beeinflussen? Vermutlich ebenfalls nicht."

Das erste TV-Duell zwischen Trump und Biden war eine „Schlammschlacht“, sagen Beobachter. ZDF-Korrespondent Elmar Theveßen erklärt, wie die Debatte bei den Wählern ankam.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.