Sie sind hier:

Aktuelle Legislaturperiode - Mehr Güterverkehr auf der Straße

Datum:

Eigentlich sollen mehr Güter weg von der Straße und rauf auf die Schiene. Das klappt allerdings nur bedingt, wie neue Zahlen der Bundesregierung zeigen.

Stau auf der Autobahn. Archivbild
Stau auf der Autobahn. Archivbild
Quelle: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Der Güterverkehr auf Deutschlands Straßen ist in der zurückliegenden Legislaturperiode gestiegen. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Linken-Anfrage hervor, wie die Funke-Zeitungen am Wochenende berichteten.

Deutlicher Anstieg zu erkennen

Demnach wurden im Jahr 2017 rund 486 Milliarden Tonnenkilometer auf der Straße transportiert; für das aktuelle Jahr prognostiziert die Bundesregierung rund 504,4 Milliarden Tonnenkilometer.

Die Einheit Tonnenkilometer beschreibt dabei die transportierten Güter über eine bestimmte Strecke. Ein Tonnenkilometer ist eine Tonne transportiert über einen Kilometer.

Am 1.1. startet ein neues Projekt von Verkehrsminister Scheuer: die Autobahn GmbH. Doch die Reform hin zu zentralen Zuständigkeiten wird von vielen Problemen begleitet.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Auf der Schiene wurden 2017 demnach 131,2 Milliarden Tonnenkilometer transportiert, für das laufende Jahr rechnet die Bundesregierung nur mit rund 126,9 Milliarden Tonnenkilometern. Insgesamt stieg der Güterverkehr von 692,5 Milliarden Tonnenkilometern im Jahr 2017 auf prognostizierte 698,1 Milliarden Tonnenkilometer in diesem Jahr an.

Kritik an der Entwicklung aus der Opposition

Linken-Fraktionschefs Dietmar Bartsch kritisierte die Entwicklung:

Dass immer mehr Güter auf den Straßen transportiert werden, erweist dem Klimaschutz einen Bärendienst und ist für viele Anwohner ein großes Ärgernis.
Dietmar Bartsch, Linken-Fraktionschefs

Er forderte die Bundesregierung auf, mittels klarer Vorgaben den Schienenverkehr zu stärken.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.