Sie sind hier:

Internationales Wirtschaftsforum - Russland will EU bei Klimazielen überbieten

Datum:

Treibhausgas-Ausstoß reduzieren, Beziehungen zur USA verbessern: Beim internationalen Wirtschaftsforum in St. Petersburg hat Russlands Präsident Putin einige Ankündigungen gemacht.

Putin beim Internationalen Handelsforum
Wladimir Putin, Präsident von Russland, spricht beim St. Petersburger internationalen Wirtschaftsforum.
Quelle: dpa

Russlands Präsident Wladimir Putin hat beim St. Petersburger internationalen Handelsforum über Klimaschutzpläne, den geplanten Gipfel mit US-Präsident Biden und das Pipeline-Projekt Nord Stream 2 gesprochen. Er nutzte die Gelegenheit für mehrere Ankündigungen.

Putin will Treibhausgase stärker reduzieren als EU

Putin will den Netto-Ausstoß von Treibhausgasen in seinem Land bis 2050 stärker reduzieren als die EU. Die Regierung solle bis Oktober einen entsprechenden Plan für die kommenden 30 Jahre ausarbeiten, ordnete Putin an.

Es sei "Unsinn", dass Russland nicht am Klimaschutz interessiert sei, betonte der Kremlchef. Er warb vor den Wirtschaftsvertretern für Investitionen in diesem Bereich. Putin wies die russische Regierung zudem an, Grundlagen für Klimaprojekte zu schaffen.

Die Europäische Union hat sich offiziell zu einer Senkung der Treibhausgase um mindestens 55 Prozent bis 2030 und eine Wirtschaft ohne neue Klimalasten bis 2050 verpflichtet. Das bedeutet, dass dann nur noch so viele klimaschädliche Gase ausgestoßen werden sollen, wie wieder gebunden werden können.

Die EU-Mitgliedsstaaten und das europäische Parlament haben die mittelfristigen Klimaziele der EU verschärft. Bis 2030 soll der CO2-Ausstoß insgesamt um 55 Prozent gesenkt werden.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Erster Strang von Nord Stream 2 fertig verlegt

Außerdem verkündete Putin die Fertigstellung des ersten von zwei Strängen der Ostseepipeline Nord Stream 2. Die Arbeiten am ersten Strang seien beendet, die Rohre verlegt und der russische Gaskonzern Gazprom sei bereit, die Leitung zu befüllen. Auf russischer Seite sei die Pipeline startklar. Die Gazprom-Aktien setzten zu einem Sprung an.

Zuvor hatten die Behörden des Leningrader Gebiets darüber informiert, dass in der kommenden Woche der Testbetrieb am russischen Teil der Leitung beginne. Der zweite Strang könne bereits in zwei Monaten fertiggestellt werden, so Putin. Die Befüllung hänge dann von der Erlaubnis der deutschen Behörden ab. Mit Blick auf politische Kritik an der Pipeline sagte er:

Es ist ein rein wirtschaftliches und kommerzielles Projekt.

Der russische Präsident warf den USA vor, sie hätten mit ihrem Widerstand gegen Nord Stream 2 vor allem eigene wirtschaftliche Interessen verfolgt. Die USA bieten ihr durch Fracking gewonnenes und dann verflüssigtes Gas als Alternative in der EU an. Putin sagte, dass russisches Pipeline-Gas "sauberer, billiger und verlässlicher" sei als das US-Produkt.

Nord Stream 2

Treffen Deutschland und USA - Nord Stream 2: Merkel-Berater in Washington 

Eine deutsche Delegation ist in die USA gereist, um über die Gaspipeline Nord Stream 2 zu sprechen. In dem Erdgas-Streit ringen beide Länder weiter um eine Lösung.

Putin will Beziehung zu den USA verbessern

Beim geplanten Gipfel mit US-Präsident Joe Biden strebt Putin eine Verbesserung der angespannten Beziehungen zwischen beiden Ländern an. Diese seien auf einem extrem niedrigen Niveau:

Ich gehe davon aus, dass wir versuchen müssen, Wege zur Regulierung dieser Beziehungen zu finden.

Er wolle mit seinem amerikanischen Kollegen am 16. Juni in Genf zudem internationale Konflikte sowie den Kampf gegen Terrorismus und gegen die Corona-Pandemie besprechen. Einen Durchbruch in dem konfliktreichen Verhältnis erwarte er aber nicht, betonte Putin später im russischen Staatsfernsehen.

Die russisch-amerikanischen Beziehungen sind unter anderem wegen Hackerangriffen und Einmischungen in die US-Wahlen sehr angespannt. Die Vereinigten Staaten schreiben diese Russland zu und haben Sanktionen verhängt. Russland reagierte mit Gegenmaßnahmen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.