Sie sind hier:

Rede in Wladiwostok : Putin: "Sanktionsfieber des Westens"

Datum:

Russlands Präsident Putin hat die Sanktionen des Westens scharf kritisiert. Beim Wirtschaftsforum in Wladiwostok sprach er auch von "Abzocke" beim Getreideabkommen.

Die Sanktionen gegen Russland zeigen offenbar Wirkung. Das gibt Präsident Putin zumindest teilweise zu und spricht von einem „Sanktionsfieber des Westens“.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Der russische Präsident Wladimir Putin hat die westlichen Sanktionen gegen sein Land in Folge des russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine als "Bedrohung für die ganze Welt" kritisiert. Im vergangenen Jahr sei die Corona-Pandemie noch die Herausforderung gewesen, sagte er beim 7. Östlichen Wirtschaftsforum in Wladiwostok am Pazifik. Nun seien neue Schwierigkeiten aufgekommen:

Ich meine das Sanktionsfieber des Westens, seine aggressiven Versuche, anderen Ländern ein Verhaltensmodell aufzuzwingen, sie ihrer Souveränität zu berauben und sie dem eigenen Willen zu unterwerfen.
Wladimir Putin, russischer Präsident

Zudem warnte Putin vor "wachsenden Problemen auf den weltweiten Lebensmittelmärkten", die für viele Menschen "katastrophale Auswirkungen" haben könnten. Russland habe dagegen alles getan, damit die Ukraine Getreide exportieren könne, sagt Putin im ostrussischen Wladiwostok.

Er sprach auch von "Abzocke" beim Getreideabkommen, denn es gebe anhaltende Beschränkungen für russische Exporte.

Es hat sich herausgestellt, dass wir ein weiteres Mal einfach nur grob abgezockt wurden, wie man im Volksmund sagt.
Wladimir Putin, russischer Präsident

Leidtragende seien auch die von Armut bedrohten Länder, da das Getreide aus den ukrainischen Häfen nicht wie ursprünglich zugesichert an sie gehe, sondern vor allem nach Europa.

Soldatenmütter klagen an

Beitragslänge:
8 min
Datum:

Putin: Heimische Wirtschaft trotzt den Sanktionen

Die heimische russische Wirtschaft trotze den Sanktionen, die er als finanzielle und technologische Aggression des Westens bezeichnet. Zugleich räumte Putin aber auch ein, dass es in einigen Branchen und Regionen Schwierigkeiten gebe. So hätten Unternehmen zu kämpfen, die auf Zulieferungen aus Europa angewiesen seien.

Nicht erwähnt werden in diesem Kontext üblicherweise die massiven Probleme, mit denen sich Russlands Wirtschaft seit Kriegsbeginn konfrontiert sieht - etwa die Abwanderung von Fachkräften ins Ausland sowie Schwierigkeiten etwa in der Automobil- und Luftfahrtbranche.

So rüstet auch Asien auf:

Beitragslänge:
3 min
Datum:

In seiner Rede zu einer neuen multipolaren Weltordnung warf Putin den USA vor, ihre bröckelnde Dominanz in der Welt sei der Katalysator der westlichen "Aggression" gegen Russland. Die Welt orientiere sich aber sowieso zunehmend in Richtung Asien. Der asiatisch-pazifische Raum befinde sich im Aufstieg.

Putin: Bei Preisdeckel stoppen wir Energielieferungen

So werde Russlands Handelspartner China den russischen Staatskonzern Gazprom sowohl in Yuan als auch in Rubel bezahlen. Dabei werde die Summe jeweils zur Hälfte in russischem Rubel und chinesischem Yuan entrichtet, sagte Putin weiter.

Sollte der Westen russische Energieexporte mit einem Preisdeckel versehen, werde Russland nicht mehr liefern, drohte er. Europäische Forderungen nach einem solchen Preisdeckel seien "dumm". Sollte es dazu kommen, werde Russland sich nicht mehr an seine Lieferverträge halten.

Putin: Ukrainische Regierung "illegitimes Regime"

Putin bekräftigte seine Darstellung, dass die ukrainische Regierung ein "illegitimes Regime" sei. Es sei nach einem "Putsch" im Jahr 2014 an die Macht gekommen. Vor acht Jahren war der pro-russische Präsident der Ukraine, Viktor Janukowitsch, im Zuge von Massenprotesten gestürzt worden.

Er, Putin, sehe im übrigen bis jetzt nur Vorteile für sein Land durch den Ukraine-Krieg.

Wir haben nichts verloren und wir werden nichts verlieren. Was die Gewinne angeht kann ich sagen, dass der wichtigste Nutzen die Stärkung unserer Souveränität ist.
Wladimir Putin, russischer Präsident

Putin räumt aber ein, dass der Einmarsch russischer Truppen in der Ukraine zu Spaltungen geführt habe. Es gebe eine "gewisse Polarisierung, sowohl in der Welt als auch in unserem Land". Der Präsident betont, sämtliche Maßnahmen Russlands dienten dem Ziel, den Menschen im ukrainischen Donbass "zu helfen".

In diesem ostukrainischen Gebiet hatte Russland zwei selbsternannte Volksrepubliken anerkannt. Schon seit Jahren standen sich ukrainische Regierungstruppen und pro-russische Separatisten dort einander feindlich gegenüber.

Infokarte Ukraine
Karte der Ukraine mit den selbst ernannten Volksrepubliken Donezk und Luhansk
Quelle: ZDF

Der russische Präsident Putin hatte vor mehr als sechs Monaten einen Angriffskrieg gegen das Nachbarland Ukraine angeordnet. Die USA, die EU und weitere westliche Staaten haben deshalb beispiellose Sanktionen gegen Russland verhängt.

Aktuelle Meldungen zu Russlands Angriff auf die Ukraine finden Sie jederzeit in unserem Liveblog:

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hält eine Ansprache in Kiew
Liveblog

Russland greift die Ukraine an - Aktuelles zum Krieg in der Ukraine 

Russlands Angriff auf die Ukraine dauert an. Es gibt Sanktionen gegen Moskau, Waffen für Kiew. Aktuelle News und Hintergründe zum Krieg im Blog.

Aktuelle Nachrichten zur Ukraine

Putin auf Landkarte mit Russland, Ukraine, Georgien und Syrien
Story

Nachrichten | Politik - Putins Kriege, Putins Ziele 

Tschetschenien, Georgien, Syrien, Ukraine: Russland hat unter Putin schon in mehreren Ländern gekämpft. Zwischen den Kriegen gibt es Parallelen – hier die Hintergründe verstehen.

Ukraine, Donezk: Ein ukrainischer Soldat steht an der Trennlinie zu pro-russischen Rebellen in der Region Donezk. In der Ukraine-Krise haben die USA und Russland bei Gesprächen in Genf zunächst auf ihren bekannten Standpunkten beharrt.
Thema

Nachrichten | Thema - Alles zum Russland-Ukraine-Konflikt 

Russland führt Krieg gegen die Ukraine. Es gibt zahlreiche Sanktionen des Westens gegen Russland und in der Nato abgestimmte Waffenlieferungen an die Ukraine. Alle Nachrichten und Hintergründe.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.