Sie sind hier:

Ohne Pomp und Krone - Queen eröffnet britisches Parlament

Datum:

Bei ihrem ersten großen Auftritt in der Öffentlichkeit nach dem Tod ihres Mannes Prinz Philip verzichtete die Queen auf den sonst üblichen Pomp.

2020 fand das State Opening pandemiebedingt gar nicht statt. Dieses Jahr wird die Prozession klein gehalten und es dürfen weniger Lords und Abgeordnete persönlich teilnehmen.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Mit weniger Pracht und Pomp als üblich - aber gewohnt würdevoll - hat Königin Elizabeth II. die nächste Sitzungsperiode des britischen Parlaments eröffnet. Die "Queen's Speech", bei der das Staatsoberhaupt die Regierungserklärung des Premierministers verliest, findet gewöhnlich einmal im Jahr statt.

Kein königlicher Mantel - Keine Krone

Dieses Jahr ging sie wegen der Coronavirus-Pandemie in deutlich kleinerem Rahmen über die Bühne. Statt 600 Teilnehmern waren nur etwa 100 zugelassen. Anders als üblich kam die 95 Jahre alte Monarchin nicht per Kutsche, sondern mit dem Auto. Statt königlichem Mantel und Krone trug die Queen ein fliederfarbenes Kleid mit passendem Hut. Begleitet wurde sie von Thronfolger Prinz Charles (72) und dessen Frau Camilla (73). Bis zu seinem Rückzug aus der Öffentlichkeit 2017 war stets Prinz Philip bei diesem Ereignis an ihrer Seite gewesen.

Königin Elizabeth II.
Normalerweise fährt die Queen mit der Kutsche vor - diesmal kam sie mit dem Auto und ohne Krone oder Ornat.
Quelle: Reuters

Für die Queen war es der erste große öffentliche Auftritt seit dem Tod ihres Mannes Prinz Philip. Der Prinzgemahl starb am 9. April im Alter von 99 Jahren. Im Zentrum der Regierungserklärung standen die Pläne von Premierminister Boris Johnson für eine Belebung der Wirtschaft nach der Corona-Pandemie.

Johnson will Wirtschaft wieder ankurbeln

Dazu soll kräftig in Infrastrukturprojekte investiert werden. Auch in den Nationalen Gesundheitsdienst NHS will Johnson viel Geld stecken. Der konservative Regierungschef will auch Vorhaben wie ein neues Polizeigesetz sowie Reformen des Wahl- und Asylrechts durchsetzen.

Besonders das Polizeigesetz wird kritisiert. Kritiker sehen darin einen Angriff auf die Versammlungsfreiheit. Auch wenn die Queen die Regierungserklärung verliest, bleibt sie stets unparteiisch.

Seit der Geburt steht sie im Fokus der Öffentlichkeit: Die britische Königin Elizabeth II. feierte im April ihren 95. Geburtstag. Ein Jubiläum in schwierigen Zeiten.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Zwar versuchte die Presse immer wieder zwischen den Zeilen politische Botschaften herauszulesen, doch das gilt als reine Spekulation. Im Jahr 2017 wurde beispielsweise gerätselt, ob die Queen mit einem blauen Hut, der an die EU-Fahne erinnerte, ihre Position im Brexit-Streit zum Ausdruck bringen wollte.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.