Sie sind hier:

Anstieg der Kriminalität - Mehr rechtsextreme Straftaten in Deutschland

Datum:

Das Bundesinnenministerium meldet über 20.000 rassistisch motivierte Straftaten für das vergangene Jahr. Im Vergleich zu den Vorjahren ist die Zahl gestiegen.

Neonazis demonstrieren in Hannover gegen kritische Journalisten und schwenken Reichsfahnen.
Neonazis demonstrieren in Hannover gegen kritische Journalisten.
Quelle: dpa

Die Zahl rechtsextrem motivierter Straftaten ist einem Bericht zufolge im vergangenen Jahr gestiegen. Das geht aus der Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Anfrage der Grünen-Innenexpertin Irene Mihalic hervor, die den Zeitungen der "Funke-Mediengruppe" vorliegt.

Demnach sind für 2019 insgesamt 22.337 Delikte vorläufig im Kriminalpolizeilichen Meldedienst für Politisch Motivierte Kriminalität (PMK) gemeldet, bei denen die Tat einen rechtsextremen Hintergrund hatte. Darunter fielen vor allem Propagandadelikte und Fälle von Volksverhetzung, aber auch fast 1.000 versuchte und vollzogene Gewalttaten wie Körperverletzung und in Einzelfällen auch Tötungsdelikte.

Erfahren Sie in diesem Beitrag mehr über rechte Terrornetzwerke in Deutschland:

Weniger Gewalttaten von rechts

2018 hatte die Polizei noch 20.431 rechtsextrem motivierte Straftaten gezählt, 2017 insgesamt 20.520. Die Zahl der darin enthaltenen Gewalttaten ging dem Bericht zufolge dagegen zurück - von 1.156 im Jahr 2018 auf 986 im vergangenen Jahr.

Insgesamt stellte die Polizei laut den vorläufigen Angaben der Bundesregierung im vergangenen Jahr 41.175 politisch motivierte Straftaten fest - ein Anstieg im Vergleich zu den Vorjahren. 2018 waren es demnach 36.062 Delikte, 2017 noch 39.505.

Mehr Antisemitismus in Deutschland

Gestiegen ist nach den Angaben auch die Zahl der antisemitischen Straftaten in Deutschland. Demnach registrierte die Polizei vorläufig 2.032 Delikte gegen Menschen jüdischen Glaubens oder ihre Einrichtungen. 2018 waren es nach endgültigen Polizeistatistiken noch 1.799 Fälle.

9.849 Straftaten waren im vergangenen Jahr linksextrem motiviert. 427 Delikte waren religiös begründet, darunter vor allem Taten von Islamisten.

Sehen Sie in diesem Beitrag, wie rechte Terrorakte jüngst verhindert werden konnten:

Die Bundesregierung betonte jedoch, dass die für 2019 genannten Zahlen vorläufig seien und "noch Veränderungen unterliegen können". Die endgültigen Zahlen will das Bundesinnenministerium nach eigenen Angaben im Mai vorstellen.

Enorme Gefahr durch Neonazis

Die Innenexpertin der Grünen im Bundestag, Irene Mihalic, sprach laut "Funke-Mediengruppe" von einer "enormen Bedrohung" durch Straftaten von Neonazis. Ob Gewalt gegen Journalisten Politiker oder Menschen jüdischen Glaubens - in allen Bereichen überwiege "mit Abstand die Anzahl der Straf- und Gewalttaten aus dem rechten Spektrum", hob Mihalic hervor. "Das zeigt die neue Qualität der rechtsextremen Gefahr."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.