Sie sind hier:

Ende des Republikaner-Parteitags - Die Welt aus der Sicht von Donald Trump

Datum:

Der Parteitag der Republikaner endet mit der Nominierungsrede von Donald Trump - eine Veranstaltung, in der ein Bild von Amerika gezeichnet wurde, das nicht den Fakten entspricht.

US-Präsident Donald Trump hat bei seinem ersten Auftritt nach der Nominierung für die US-Wahl Proteste gegen seine Regierung stark kritisiert. Er bezeichnete Demonstranten als "Schläger".

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Am ersten Tag des Parteitags warnte das Ehepaar McCloskey aus St. Louis, das mit Waffen auf unbewaffnete Demonstranten zielte, vor einem Amerika unter Joe Biden und den "radikalen Demokraten".

Dies setzte den Ton für die kommenden Tage und gipfelte in einer Abschlusszeremonie, die vor allem eins klarmachen sollte: Sollte Trump nicht wiedergewählt werden, versinke das Land im Chaos. "Niemand wird sicher sein in einem Amerika unter Joe Biden", so Präsident Trump bei seiner Rede im Garten des Weißen Hauses.

Fakt ist, das Chaos ist längst da - behaupteten die Demokraten auf ihrem Parteitag letzte Woche immer wieder. In keinem anderen Land der Welt gibt es so viele Corona-Fälle und Corona-Tote wie in den USA.

Der US-Wahlkampf droht schmutzig zu werden: Gleich zu Beginn hat Donald Trump seinen Rivalen Joe Biden scharf angegriffen. ZDF-Korrespondent Elmar Theveßen mit einer Einschätzung.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Eine Lösung der Corona-Krise bietet Trump nicht

Die Antwort des Präsidenten, Ende des Jahres, wenn nicht früher gäbe es einen Impfstoff gegen Covid-19. Unklar, ob dies wirklich realistisch ist. Eine Lösung, wie man die Zahlen bis dahin reduzieren könnte, liefert Trump nicht.

Er fordert stattdessen, die Bundesstaaten sollten sich wirtschaftlich wieder öffnen und Kinder zurück in die Schule gehen. Die wenigsten seiner geladenen Gäste am Abend tragen einen Mund-Nasen-Schutz, niemand hält Abstand.

Auch Rassismus ist kein Thema auf dem Parteitag

Fakt ist außerdem, die Rassismus-Proteste im Land halten seit Monaten an, eskalieren teilweise immer wieder. Nachdem am Sonntag ein Polizist auf einen Schwarzen, unbewaffneten Mann geschossen hatte, kam es in der Stadt Kenosha in Wisconsin zu heftigen Unruhen. Dabei starben zwei weitere Menschen, erschossen von einem minderjährigen Weißen Gegendemonstranten.

Trump erwähnt die Morde an Schwarzen Menschen und das Rassismus-Problem in seiner Rede nicht. Behauptet stattdessen, "ich habe mehr für Afroamerikaner getan als jeder Präsident seit Abraham Lincoln".

US-Präsident Trump nimmt die Nominierung für eine weitere Präsidentschaftskandidatur an. In seiner Rede kritisiert er seinen Herausforderer scharf. Die ganze Rede im Originalton.

Beitragslänge:
69 min
Datum:

Trumps Fokus liegt auf Narrativ der Angst

Sein Fokus liegt auf einem Narrativ der Angst. So beschuldigt er Biden und die Demokraten, die Polizei abschaffen zu wollen und den Amerikanern das Recht auf Waffenbesitz nehmen zu wollen. Der Fernsehsender CNN zählt 20 falsche oder irreführende Anschuldigungen von Seiten Trumps. Darunter die Behauptung, dass die Demokraten kein Parteiprogramm hätten. Das ist falsch, das Programm findet sich hier.

Die Republikaner sprechen während ihres Parteitags immer wieder von einer herrschenden "Cancel-Culture", also einer Art Zensur, wobei sie vier Tage lang alles sagen, was sie möchten, ob Lüge oder Beleidigung.

Mehr als 40 Mal fällt Bidens Name in Trumps Rede. Ein Verbündeter Chinas soll er sein, die Chinesen im Falle eines Biden-Siegs das Land kontrollieren. Die Menge vor dem Weißen Haus jubelt Trump zu.

Gräben im Land werden immer tiefer

Wer den Reden der Parteitage von Republikanern und Demokraten in den letzten beiden Wochen zugehört hat, weiß nun sicher, dieses Land ist gespalten in zwei Lager, in zwei verschiedene Lebensrealitäten.

Der Wahlkampf zwischen Republikanern und Demokraten wird diese Gräben nun noch mehr vertiefen. Wie dieses Land nach dem 3. November wieder zusammenkommen soll, lässt einen ratlos zurück.

Der Autorin auf Twitter folgen @Alica_Jung

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.